Sprachreisen Italien – Italienisch in Italien

Eine Sprachreise nach Italien ist nicht nur in die Schule um Italienisch zu lernen, sondern auch eine ganze Menge Gaudi und Dolce Vita.

Italienisch in Italien zu lernen ist eine ideale Methode um sowohl die Sprache vor Ort intensiv zu lernen, als auch einen konkreten Einblick in die italienische Kultur und das Alltagsleben der Italiener zu erhalten. Das Erlernen der Sprache wird zum Spiel und bietet zudem abwechslungsreichen Spaß und Vergnügen. Italienisch lernt man nicht nur im Italienischkurs sondern auch in Koch- oder Malkursen und Kursen über Kunstgeschichte.

Das Istituto Linguistico Mediterraneo in Pisa bietet Italienisch Grundkurse mit 20 oder Italienisch Intensivkurse mit 30 Stunden pro Woche oder Einzelunterricht von zwei bis acht Stunden täglich. Es gibt auch Kurse die speziell auf das Italienisch im Alltag, Beruf oder Studium eingehen. Es gibt insgesamt 8 Unterrichtsstufen: vom Anfänger bishin zum Fortgeschrittenen. Am Anfang jedes Kurses findet ein Einstufungstest statt, um zu gewährleisten, daß der Schüler auf seinen jeweiligen Kenntnissen aufbaut. Da jede Woche mit einem neuen Unterrichtsmodul begonnen wird, wird der Einstieg in die Kurse leicht gemacht.

Es ist auch möglich Italienisch Sommerkurse in Viareggio zu besuchen, die einen halben Tag für Strand und Tourismus freilassen.

Die Schule bietet auch Alternativkurse, wobei man die Sprache lernt, indem man sich ganz anderen Sachen als der Grammatik und den Vokabeln widmet und das Vergnügen zum Vorwand wird, um Italiensch zu lernen. Also warum nicht Italienisch lernen und gleichzeitig seinen Hobbies und Interessen nachgehen?

Für Liebhaber der Kunstgeschichte gibt es zum Beispiel Kurse, in denen man alles Wissenswerte über die Kunst des Mittelalters und der Renaissance erfährt. Dieser Kurs ist allerdings für Anfänger nicht geeignet und muß zusammen mit einem Sprachkurs belegt werden.

Für diejenigen, die sich lieber kreativ betätigen, wird ein Malkurs mit dem Maestro Enrico Fornaini (www.enricofornaini.it) angeboten, von dem man allerhand Techniken, Tipps und Tricks lernt.

Und was wäre das Dolce Vita ohne Essen und Trinken? Für die Genießer der italienischen Küche und Weine werden Kochkurse und Weinproben angeboten. Der Kochkurs gewährt Einblicke in die Geheimnisse der italienischen Küche. Hier lernt man alles über die Zubereitung von Pasta, Brot, Pizza und Geschmortem. Der Kurs wird mit einem gemeinsamen Abendessen abgerundet und bietet somit auch angenehme Momente in Gesellschaft. Die Weinprobe hingegen, vermittelt Kenntnisse über die wichtigsten toskanischen und italienischen Weine und deren Kombination mit italienischen Gerichten.

Viel Spaß und Buon divertimento!

Artikel von

Istituto Linguistico Mediterraneo

Agathe Freudenstein

info@ilm.it