Die Faszination Edelsteine

Edelsteine – Perfekte Individualisten sind es, denn kein Edelstein ist wie der andere. Von einigen Edelsteinen wusste man wahrscheinlich lange vor Anfang geschichtlicher Aufzeichnungen, andere Edelsteine wurden erst vor kurzem entdeckt. Sie sind Geschenke der Natur an uns und wir sollten die Bewunderung für ihren Anglitz an die nächsten Generationen weitergeben.

Das Spektrum der Themen, das sich mit Heilsteinen und deren Wirkung sowie ihrer geschichtlichen Bedeutung im Speziellen oder mit Edelsteinen im Allgemeinen befasst, ist schier riesengroß. Diese wahren Wunder der Natur haben seit Jahrtausenden die Menschheit begeistert und werden sie vermutlich noch weiterhin faszinieren.

Edelsteine haben herausragende Eigenschaften: Sie funkeln und glitzern wie kein anderes Schmuckstück, und sie sind besonders widerstandsfähig und hart. In verschiedenen Bereichen der Esoterik werden diesen feinen Steinen heilende bzw. spirituelle Kräfte nachgesagt und im Rahmen der Steinheilkunde angewendet. In der heutigen Zeit werden diese Wunder der Natur von Menschen aus vielfältigen Beweggründen getragen. Zum einen sind diese edlen Steine einfach schön, zum anderen besitzen diese aufgrund ihrer Seltenheit und ihres Wertes einen gewissen Preis und werden somit als Statussymbol getragen. Doch viele Menschen, die mit dem Bereich der Esoterik verbunden sind schwören auf die heilenden Wirkungen von Edelsteinen, die dem Träger zugute kommen.

Schamanen, Medizinmänner, Herrscher und Priester trugen mächtige Edelsteine als Symbole ihrer weltlichen oder spirituellen Autorität. Der Edelstein am Ring an der Hand des Priesters, die Edelsteine in seiner Krone und die Kristalle an seinem Gewand waren nicht nur für die ihn umgebenden Menschen ein äußeres Zeichen, dass er mit den geistigen Kräften in ständigem Kontakt stand. Ebenso waren sie für ihn auch ganz konkrete Hilfsmittel für die Kommunikation mit diesen Mächten. Aus diesem Grunde wurden die Schreine der Reliquien, die Räume der Kapellen und der Altar auch reichlich mit diesen Gottes-Augen versehen.

Wenn man bedenkt, dass unsere kostbarsten und einzigartigsten Edelsteine, wie beispielsweise der Smaragd, der Diamant, der Citrin, der Granat und der Amethyst aus so einfachen Elementen wie Kohlenstoff, Kalk, Tonerde, Kieselsäure und Magnesium entstanden sind, ist dies schon ein Wunder für sich.