Sprachbildung in Frankreich

Die Beliebtheit einzelner Reiseziele unterliegt stark der Mode. Gerade in letzter Zeit erfreuten sich die ehemaligen Ostblockländer großer Popularität. Vor allem Estland, Lettland, Litauen und Russland wurden zu beliebten Reisezielen.
Neben diesen schnell wechselnden Anführern der top Destinationen, gibt es auch einige wenige Evergreens, die immer wieder gerne besucht werden, wie etwa die Toskana und auch Frankreich.
Nicht nur für eine Kulturreise, sondern auch als Ziel von Sprachreisen, um einen Sprachkurs in Frankreich zu absolvieren, wird das Land hoch geschätzt.
Einerseits ist die Anreise, durch die kurze Anreisezeit nicht so anstrengend, wie die einer Reise nach Übersee und eine Sprachreise nach Frankreich bedarf bei Weitem nicht so langfristiger Planung.
Die französische Sprache hat zum Einen eine sehr komplexe Grammatik und zu dieser Schwierigkeit kommt auch noch die komplizierte Aussprache dazu, denn es wird kaum ein Wort so ausgesprochen, wie es geschrieben wird und es bedarf einiger Übung, bis der Sprachschüler im Stande ist, unbekannte Wörter auf Anhieb richtig auszusprechen und so ist es sinnvoll einen Sprachkurs in Frankreich zu absolvieren.
Bei einem Sprachkurs in  Frankreich bietet sich einem die einmalige Möglichkeit, das im Kurs erlernte unmittelbar im Alltag zu erproben und die abstrakte Grammatik erscheint nicht mehr nur als graue Theorie.
Vor allem in Schulen scheint es als würden die Schüler keine Fremdsprache, sondern eine Fremdschrift erlernen, denn großteils wird größter Wert auf die korrekte Anwendung der Grammatik in den Hausübungen und in den Schularbeiten gelegt, der mündlichen Mitarbeit aber wird kaum Beachtung geschenkt. Viele Schüler sind schließlich, nach vier oder fünf Jahren Unterricht zwar in der Lage Briefe in französischer  Sprache zu verfassen, doch beschließen sie, eine Sprachreise nach Frankreich zu unternehmen, müssen sie oftmals feststellen, dass sie in der Schule nicht gelernt haben Dialoge, in normalen, alltäglichen Situationen zu führen.
Natürlich ist es für die Lehrer schwierig, bei größeren Schülergruppen, wie sie in unseren höheren Schulen Realität sind, auf die Kommunikationsfähigkeit Wert zu legen und so sollten Schüler, sollte sich ihnen die Möglichkeit bieten, einen Sprachkurs in Frankreich absolvieren, um diese Fähigkeit zu erlernen.