Von der Aufgabe eines Rezensenten

Ein Rezensent ist jemand, der die Aufgabe hat ein Buch, oder aber ein anderes Medium kritisch zu betrachten und zwar nach allen Gesichtspunkten. Angefangen vom äußeren Erscheinungsbild, sprich Einband und dem Bild, das auf dem Einband drauf ist, aber auch das Material des Einbandes. Was den Inhalt betrifft, so hat der Rezensent nicht nur die Aufgabe den Inhalt von einem Buch selbst zu beurteilen, sondern auch die Autorenseite, das Impressum und auch die Aufmachung an sich, das heißt, in welchem Schreibstil das Buch gedruckt wurde.

In der Regel ist es dabei so, dass ein Rezensent von einem Verlag, der gerade das Buch eines Autors veröffentlicht, oder veröffentlicht hat, beauftragt wird eine Rezension für ein Buch zu erstellen und zwar unter sehr kritischen Gesichtspunkten. Der Rezensent liest das Buch dann durch und beurteilt es dann. Und zwar handelt es sich bei dieser Beurteilung ausschließlich um die Meinung des Rezensenten, nicht um die Meinung eines Dritten.
In wie weit er dann im Sinne des Verlages oder aber des Autors handelt, stellt sich dann nach der Erstellung der Rezension heraus.

Eine einzige Rezension ist dabei in der Regel nicht ausschlaggebend für den Erfolg, oder aber den Misserfolg eines Buches, denn in der Regel werden von einem Verlag mehrere Rezensenten damit beauftragt, ein Buch zu beurteilen. Diese Rezensionen insgesamt können dann aber schon über den Erfolg oder den Misserfolg eines Buches Auskunft geben. Veröffentlicht werden die einzelnen Rezensionen dabei auch, wenn sie nicht viel Positives über das Buch zu berichten haben. Die Veröffentlichung erfolgt dabei in der Regel über einschlägige Webseiten im Internet.