Selbstklebende Klettverschlüsse für viele Anwendungen

Überall, wo praktische und zugleich sichere Verschlüsse gebraucht werden, sind Klettverschlüsse häufig die erste Wahl. Sie sind besonders einfach zu handhaben und erzeugen eine belastbare und verlässliche Bindung. Hergestellt werden Klettverschlüsse aus zwei textilen Streifen. Einer der Streifen ist mit zahlreichen Schlaufen versehen, während der andere über eine Oberfläche mit Widerhaken verfügt. Presst man die Streifen aufeinander, verhaken sich die Widerhaken in den Schlaufen, und es entsteht eine belastbare Verbindung. Diese kann bei Bedarf mit nur einem Griff wieder gelöst werden. Am häufigsten trifft man moderne Klettverschlüsse an Bekleidung und Schuhen an. Doch die praktischen Verschlüsse werden auch in der Luftfahrt, der Raumfahrt und der Autoindustrie genutzt. Klettverschlüsse zeichnen sich durch den Vorzug aus, dass sie besonders einfach zu handhaben sind und im Vergleich mit anderen Verschlüssen nicht so schnell verschleißen oder Schäden aufweisen. Außerdem bieten selbstklebende Klettverschlüsse den Vorteil, dass man mit ihnen zwei Elemente beidseitig verbinden kann.

Vielseitige Verschlüsse mit selbstklebendem Klettband
Selbstklebende Klettverschlüsse sind belastbar, einfach zu handhaben und dabei auch noch robust und langlebig. Das Funktionsprinzip von Klettverschlüsse hat ihr Erfinder, der französische Ingenieur de Mestral, in der Natur abgeschaut. Kletten haben eine Oberfläche mit unzähligen Widerhaken. So können sie sich verzahnen und einen festen Halt finden. Für moderne Klettverschlüsse eignen sich Filz und Nylon am besten. Durch das Widerhakenprinzip bilden das Schlaufen- und das Hakenband eine feste Verbindung, die aber jederzeit leicht wieder gelöst werden kann. Statt Widerhaken kann man auch Klettband mit Noppen produzieren, das länger hält und weniger Verschleiß zeigt. Wenn zwei textile Elemente zusammengefügt werden sollen, ist auch selbstklebendes Klettband sehr zu empfehlen. Es ist beidseitig mit Noppen bzw. Widerhaken ausgestattet und kann so einen beidseitigen Verschluss bilden.

Selbstklebende Klettverschlüsse aus verschiedenen Materialien
Abhängig zum Verwendungszweck werden selbstklebende Klettverschlüsse aus unterschiedlichen Materialien angefertigt. Für textile Verschlüsse an Kleidung und Schuhen kommen Filz und Nylon in Betracht. Wo eine stärkere Haftkraft gefordert ist, kann man auf Velours oder Pilzband zurückgreifen. Diese Materialien halten stärkeren Druck- und Zugkräften stand. Kaufen Sie zu Alfatex Klettverschluss. Für spezielle Anwendungen in der Autoindustrie sowie in der Raumfahrt- und Luftfahrtindustrie werden selbstklebende Klettverschlüsse aus Glasfasern und Kevlar gefertigt. Diese Materialien sind feuerfest.

Ideale Verschlüsse durch selbstklebendes Klettband
Selbstklebende Klettverschlüsse sind in vielen Bereichen von Handwerk und Industrie eine sehr praktische Lösung. Sie können in beidseitigem Einsatz zwei Elemente sicher verbinden, ohne dass Gegendruck erforderlich ist. Die Doppelklettbänder verfügen auf jeder Seite über Widerhaken oder Noppen. So erzeugt man mit wenigen Handgriffen vertikale oder horizontale Zusammenfügungen von Textilien und anderen Dingen. Selbstklebende Klettverschlüsse sind flexibel einsetzbar, ganz einfach zu handhaben und liefern eine belastbare Verbindung. Auf diese Weise sind sie nicht nur in vielen Textilien und Gebrauchsgegenständen sehr hilfreich, sondern auch in der Luftfahrttechnik, in der Raumfahrttechnik und in der Autoindustrie.