Der Lavendel ist wieder in der Mode

Der herrlich duftende Lavendel ist wieder in der Mode! Lavendel ist eine mehrjährige, holzige Pflanze, die ihr graugrünes Blatt auch im Winter nicht verliert. Der Halbstrauch gehört zur Familie der Lippenblütler. Es gibt zahlreiche Lavendelarten mit verschiedenen Kreuzungen und Sorten. Er gedeiht besonders gut auf trockenem, humusreichen Boden. Für eine ausgiebige Blütebenötigt er einen sonnigen Standort und abhängig von der jeweiligen Sorte erreicht der Lavendel eine Wuchshöhe von 40 bis 70 Zentimetern. Die lanzenförmigen Laubblätter sind graugrün und filzig. Reibt man das Blatt zwischen den Fingern, verströmt es ein leicht süßliches Aroma. Die Blüten entwickeln sich (im Sommer) an bis zu 8 Zentimeter langen, ährigenBlütenständen, deren Blüte von unten nach oben verläuft. Lavendel lässt sich auch in eingefasste Beete, als Hecke oder Randbepflanzung pflanzen. Schneiden Sie bei Bedarf erst im Herbst die Blumen ab und schneiden Sie dann Ihren Lavendel erst im Frühjahr bis zu 5 a 10 cm über dem Boden herunter. Bei älteren Pflanzen ist es nicht mehr möglich so tief herunter zu schneiden, man schneidet dann höher, so dass man das alte Holz nicht verletzt. Der Lavendel ist schon seit Jahrtausenden beliebt, bereits die alten Ägypter verwendeten Lavendel zum Einbalsamieren der Toten und die alten Griechen schworen auf die Heilkraft der Pflanze. Im Mittelalter wurde Lavendel auf dem Boden verstreut, um böse Geister abzuwehren. In Kriegszeiten wurde der Lavendel als Desinfektionsmittel eingesetzt. Später, im 19. Jahrhundert, nannte man den Lavendel aufgrund seines Wertes für die Parfumindustrie “das blaue Gold”. In der Provence verdienten Schafhirte und Bauern mit dem Anbau, der Ernte und der Destillierung des Lavendels ein gutes Zubrot. Bis 1920 wurde nur der echte, wild wachsende  Lavendel zumDestillierendes Öls verwendet, was aber später durch die enorme Nachfrage nicht mehr möglich war. Man kam damals auf die Idee, die Felder mitLavandula x intermedia zu bepflanzen, einer Kreuzung des echten Lavendels (L. angustifolia) mit Lavandula latifolia. Diese Lavendelsorte erbrachte ertragsstärkere Ernten des ätherischen Öls und war zudem einfacher zu ernten. Der Lavendel ist nicht nur um sein Aussehenbeliebt, sondern auch um seinen Duft, seine Heilkraft und Schönheit.