Wie Unternehmen an Adressen kommen

Das Direktmarketing ist immer noch die beste Möglichkeit für Unternehmen, direkt an ihre Kunden heranzutreten und ihnen interessante Angebote zu unterbreiten.
Eine Form des Direktmarketings ist das Mailing.

Ein Mailing kann unterschiedlicher Art sein. Es kann sich dabei um Kataloge handeln aber auch um Infobriefe, die Angebote enthalten. Ein Mailing richtet sich in der Regel direkt an den Kunden, spricht ihn also persönlich an und macht deutlich, dass der Inhalt nur für ihn bestimmt ist. Dies weckt schon mal das Interesse, denn unadressierte Mailings fliegen meist sofort und ungeöffnet in den Hausmüll bzw. die Papiertonne.

Meist erhält man ein Mailing von einem Unternehmen, Versandhaus oder was auch immer, wenn man dort schon einmal etwas bestellt hat. Aus diesem Grund ist man bei dem Unternehmen in der Kundendatenbank vorhanden. Damit diese Kundendaten immer auf dem neusten Stand sind müssen die Daten gepflegt werden, so dass die Mailings auch Erfolg versprechend sind.

Wenn man bisher noch nichts mit dem Unternehmen zu tun hatte, kann es verschiedene Möglichkeiten geben, wie das Unternehmen an die Adresse gekommen ist. Zum einen gibt es allgemein zugängliche Quellen, die es Unternehmen ermöglichen an Adressdaten von potentiellen Kunden zu kommen. Man kann auch Adressen von anderen Unternehmen anmieten.

Zu den allgemein zugänglichen Quellen gehören zum Beispiel das Telefonbuch, Zeitungen, Branchenverzeichnisse etc. Da dies eine sehr zeitaufwendige und mühselige Arbeit ist, engagieren die Unternehmen meist Listbroker. Dies sind Verlagen, die über Adressdatenbänke verfügen, die auch so aktuell wie möglich sind und diese an Unternehmen vermitteln. Mit allgemeinen Umfragen kommt man ebenfalls an Adressdaten. Es wird auch in der Regel darauf hingewiesen, dass die Daten rein zu Werbezwecken genutzt werden. Die Anmietung von anderen Unternehmen ist wie ein „Eine – Hand – wäscht – die – andere“ Geschäft. Das eine Unternehmen stellt Daten bereit und dafür bekommt es von einem anderen Unternehmen ebenfalls Datenbänke, die es mieten kann.