Der Rechner im Internet

In der heutigen Zeit benötigen die meisten Firmen einen Zugriff auf ihre Daten von den unterschiedlichen Standorten aus. Dabei müssen Daten berechnet und gespeichert werden. Das erfolgt mit Cloud Computing und die moderne Technik macht das möglich. Mit diesem Cloud Computing kann das Unternehmen weltweit auf seinen Windows Desktop zugreifen. Diese Technik besitzt auch einige Vorzüge, denn damit wird die Leistung des Computers herabgesetzt. Dabei ist nur noch eine Internetverbindung erforderlich und ein Browser. Bei Cloud Computing spielen natürlich die Sicherheiten der Daten eine große Rolle, denn diese werden ja nicht mehr auf der Festplatte gespeichert. Aber der IT Dienstleister von Cloud Computing verwendet für die Speicherung deutsche Rechenzentren. Dabei kommt das deutsche Datenschutzgesetz zur Anwendung.

Das deutsche Datenschutzgesetz ist ausgesprochen streng und hier spielt die sichere Speicherung der Daten an erster Stelle. Das Cloud Computing kommt nicht nur im gewerblichen Bereich zur Anwendung, sondern auch viele Privatleute nutzen diesen Dienst. Der Pluspunkt ist dabei, dieses Cloud Computing kennt keine Grenzen. Die Qualität wird ständig verbessert und immer mehr Kunden nutzen dieses System. Die meisten Menschen denken das Cloud Computing ist ein kompliziertes System, aber dem ist nicht so. Die IT Dienstleister die Cloud Computing anbieten gewähren jedem Neukunden eine kostenlose Einführungsphase. So kann Cloud Computing sieben Tage kostenlos getestet werden. Die meisten Kunden sind dann so begeistert, dass sie dann Cloud Computing auf Dauer nutzen. Dafür wird kein leistungsstarker Rechner benötigt, denn ein einfacher PC ist ausreichend. Das nutzen dann viele mittelständische Betriebe, denn der Kostenfaktor spielt eine wichtige Rolle. Mit diesem Cloud Computing lassen sich nicht nur Rechnerkosten einsparen, sondern auch die Energiekosten.