Fotobuch leicht gemacht dank Druckerpatronen

Druckerpatronen sorgen für das leichte Erstellen vom Fotobuch.

Wer sich für ein Fotobuch aus dem Hause fotobuch-fotoalbum.eu interessiert, wird nicht umhin kommen, alle Möglichkeiten einmal auszukosten. Denn für die Erstellung dieses genialen Erinnerungsstückes gibt es verschiedene Varianten, die sich in ihrer Form, aber besonders in ihrem Preis eindeutig unterscheiden.
So gibt es die Variante, die sich schon längst etabliert hat: Man sucht sich in den Weiten des World Wide Web einen Anbieter, der ein Programm zur Verfügung stellt, in dem man die Fotos hochladen kann. Nach der Auswahl des Layouts vom Fotobuch und nach der Wahl des passenden Umschlages kann man losgestalten. Das Fotobuch wird mit den gewünschten Bildern gespickt, die natürlich in digitaler Form zur Verfügung stehen müssen, die Texte werden – wenn gewollt – entsprechend hinzugefügt und die Bestellung kann abgeschickt werden. Nach einigen Tagen flattert dann das fertige Fotobuch in den eigenen Postkasten.
Es gibt aber auch eine Variante, in der man von Anfang bis Ende komplett selbst tätig werden kann. Wer diese Möglichkeit nutzen möchte, sollte dringend darauf achten, dass die Druckerpatronen gefüllt sind, ansonsten ist die komplette Arbeit umsonst. In einigen Online-Shops erhält man nämlich ein so genanntes Fotobuch-Kit. Dies enthält natürlich das benötigte Fotopapier, eine Möglichkeit, das fertige Fotobuch zu binden, und teilweise auch Laminiermöglichkeiten. Nötig ist selbstverständlich noch ein Bindegerät – entweder ein Thermobindegerät oder auch eine Möglichkeit, Plastikbindungen durchzuführen – und, wenn die Laminierung gewollt wird, ein Laminiergerät.
Hat man sich diese Anschaffungen zugelegt, wird man für fünf bis zehn Euro schon ein tolles Fotobuch erstellen können. Nun muss man natürlich abwägen, wie oft man ein Fotobuch erstellt und wie oft man eventuell sonst noch ein Laminiergerät oder ein Bindegerät verwendet. Lohnen sich diese Anschaffungen und lohnt es sich weiterhin, regelmäßig die Druckerpatronen aufzufüllen, empfiehlt sich diese Methode.
Für alle anderen, die sich diese Mühe nicht machen wollen und diejenigen, die ihre Druckerpatronen von www.tintenbob.de schonen wollen, empfiehlt sich die oben genannte Möglichkeit.

Sandra Müller
vz(at)hub-eisenach.de