Gadget

Gadget ist ein Wort aus dem englischen und bedeutet ins Deutsche übersetzt   „technische Spielerei“. Geräte dieser Art sind in den häufig schon anhand ihres Design d.h. der optischen Erscheinung ein Hingucker. Bekannte Gadgets sind das Smartphone, der MP3 player, der iPod von der Firma Apple, ein Notebook und auch die Digitalkamera oder die Digicam. Gadgets verfügen über Optionen, die derartig bis Dato noch nicht in multimedialen Geräten enthalten waren. Es ist aber keine Vorraussetzung, dass das Gadget ein Gerät ist. Ebenso kann es sich dabei um etwa ein technisches Werkzeug handeln. Die Gadgets besitzen auch meist die Egenschaft, dass sie nicht allzu groß sind und daher auch eigentlich üerall ohne großen Aufwand hin mitgenommen werden können. Dieser Punkt trifft ja insbesondere auf das Smartphone, den MP3 Player und auch den iPod zu. Die Bedingung und so gesehen auch das Ziel bei Geräten wie der Digitalkamera, der Digicam oder auch dem Notebook ist es, dass der Spaß nicht kurz kommt. Optimal ist natülich eine eine gute Mischung aus zweckmäßigen Optionen und auch einer soliden Basis unterhaltsamen Spielchen.

Gadgets haben auch Bekanntheit durch die Hilfe von TV-Serien oder animierten Zeichentrickserien erlangt. Vor allem bei Agenten-Filmen findet man sie öfters vor. Dabei sollten insbesondere die Kinofilme mit James Bond erwähnt werden. Aktuell kann sich niemand mehr so wirklich vorstellen auf Gadgets wie den iPod oder das Notebook zu verzichten. Die ja populärsten Hersteller, die Gadgets anbieten sind Apple und Sony. Vor allem bei Apple ist die äußere Gestaltung besonders ins Auge stechend. Es ist stets sofort identifizierbar. Auch bei Unternehmenaus dem IT-Bereich, kommt es oft vor, dass ein Gadget angeboten wird. Der Trend ist mittlerweile soweit verbreitet, dass es schon zahlreiche Blogs gibt, auf denen sich Interessenten über die neuste Erscheinungen aus dem Bereich der Gadgets schlau machen können.

Ralph Schuenemann

Ralph.Schuenemann@googlemail.com