Große Auswahl an Detekteien

In Deutschland findet man heute einen boomenden Wirtschaftszweig – den der Detektei. In nahezu jeder größeren Stadt findet man im Telefonbuch oder auch World Wide Web zahllose Unternehmen dieser Art. Egal ob diese als kleines Büro mit nur einem einzigen Mitarbeiter geführt werden oder die Detektei Berlin besonders groß ist und viele Hundert Mitarbeiter beschäftigt.

Kein Wunder also, dass es bei dieser schier endlos großen Auswahl schwer fällt, eine passende Detektei zu finden. Damit es aber doch möglich wird, sollte man einige Grundregeln beachten. Zum einen zählt natürlich die Mund-zu-Mund-Propaganda, also positive Aussagen anderer Klienten deutlich mehr, als jeder Hochglanz-Prospekt. Zum anderen wird auch die Detektei selbst sich nicht scheuen, neuen Mandanten Einblick in ihre Arbeitsweise zu geben. Dazu gehört unter anderem ein besonders intensives Vorgespräch. Hier wird der jeweilige Fall erst einmal erklärt. Die Detektive werden diesen dann hinterfragen, um auch wirklich alle relevanten Hintergrundinformationen zu erhalten, die bei dem Fall wichtig sind. Erst dann werden sie eine Strategie entwickeln, wie hier vorgegangen werden muss. Dabei ist es insbesondere wichtig, dass die Detektei dem Klienten entsprechend erklärt, warum man den einen oder den anderen Weg bei den Ermittlungen einschlägt und welche Erfolge man sich davon verspricht.

Auch wird eine seriöse Detektei dem Klienten in etwa schon einmal die voraussichtlichen Kosten für das Unterfangen mitteilen, bevor dieser den endgültigen Auftrag erteilt. So hat der Mandant ausreichend Gelegenheit, sich Gedanken darüber zu machen, ob er auch tatsächlich bereit ist, diese Kosten zu tragen. Ebenfalls sollte im Angebot ein regelmäßiger Zwischenstandsbericht vereinbart werden. Damit erhält der Klient zwischendurch immer wieder genaue Informationen darüber, inwieweit die Ermittlungen Fortschritte machen.