Tee Geschichten

Rund um den Tee gibt es die zahlreiche Geschichten. Manche sind eindeutig belegbar und war, andere gehören ins Reich der Legend und über den wahren Kern darf philosophiert werden. Interessant sind sie alle.

Die wohl älteste Tee-Legende handelt vom chinesischem Kaiser Sheng Nung. Vor circa 4700 Jahren soll er durch seinen Garten einen gegangen sein. Und eine Schale mit heißem Wasser getragen haben. Da kam Wind auf und wehte ein paar Blätter von einem nahem Strauch in seine Schale. Das Wasser verfärbte sich grün und da es außerdem noch angenehm würzig roch, trank der Kaiser das Wasser. Kurze Zeit später fühlte sich der Kaiser frisch und erholt. Und so wurde der Tee entdeckt.

Kaiser Sheng Nung soll später über Tee gesagt haben: Tee weckt den guten Geist und weise Gedanken. Er erfrischt das Gemüt. Bist Du niedergeschlagen, so wird Tee Dich ermuntern.

Eine weitere Legende erzählt von dem indischen Mönch Bodhidharma. Während seiner Reisen durch Asien soll er einmal mehrere Jahre vor einer Felswand gesessen und meditiert haben. Eines Tages aber, wurde er von der Müdigkeit übermannt und schlief ein. Als er wieder erwachte war er so wütend über seine Schwäche, dass er sich seine Augenlieder abriss und wegwarf.

Dort wo sie den Boden berührten wuchsen als dann zwei Teesträucher. Bodhidharma probiert von den Blättern der Sträucher und fühlte sich sofort wach und gestärkt. So konnte er seine Meditation fortsetzen ohne erneut einzuschlafen.

Noch heute benutzen die Japaner das gleiche Schriftzeichen für die Wörter Augenlied und Tee.

Auch wenn der Wahrheitsgehalt dieser beiden Legenden bezweifelt werden darf, so zeigen sie doch die mythische Kraft, die dem Tee zugesprochen wird.

Doch es gibt auch eine kuriose Geschichte, die war ist: So hat einst die englische Königin die Bundesrepublik Deutschland besucht. Dabei wollte sie nicht auf ihren gewohnten englischen Tee verzichten. Kurzerhand brachte sie nicht nur ihren eigenen Tee mit, sondern ließ sich jeden Tag Brunnenwasser von der britischen Insel Marke Malvern per Kurierflugzeug einfliegen.