Diät zum Abnehmen – die Kreta Diät

Die Anwohner des Mittelmeers – vor allem die Bewohner auf der Insel Kreta – haben die höchste Lebenserwartung, so lautet eine internationale Studie. Bei dieser gesunden Diät zum Abnehmen werden mittelmeertypische Lebensmittel zusammengestellt: Gemüse, Fisch und wenig Fleisch, dazu Olivenöl, Knoblauch, Brot und etwas Rotwein.

Die Kreta-Diät oder auch Mittelmeer-Diät genannt, ist eine Form der Ernährung, die inspiriert ist, von der traditionellen Küche in den verschiedenen Mittelmeer-Ländern. Die Ernährungsweise in diesen Ländern gilt als besonders gesund, da eine Beobachtung ergeben hat, dass die Bewohner der Mittelmeer-Regionen, besonders auf Kreta, seltener an Herz-Kreislauf-Erkrankungen leiden und eine über dem europäischen Durchschnitt liegende Lebenserwartung haben.

Diese Lebensmittelauswahl von dem griechischen Inselspeiseplan schützt nicht nur Herz und Gefäße vor Ablagerungen, sondern hält auch das Gewicht in Grenzen. Durch den Verzicht auf fettreiche Wurst, Käse und Süßigkeiten , müssen weder Kalorien gezählt noch strenge Diätpläne eingehalten werden. Die Mittelmeerrezepte sind ausgesprochen schmackhaft und einfach zuzubereiten. Ein weiterer Vorteil: Auch wenn Sie häufig zum Essen gehen, lässt sich die Diät problemlos durchführen, da die mediterrane Küche sehr viel Fisch und Meeresfrüchte anbietet, die mit Olivenöl zubereitet werden, das auch den Cholesterinspiegel nicht erhöht.

Sollte diese Diät zum Abnehmen als Reduktionsdiät gedacht sein, so muss man auch hierbei darauf achten, dass man bei der Auswahl der Lebensmittel nicht überall zu den fettreichsten greift. Grundsätzlich gilt die Kreta Diät aber als Dauerernährung, da es sich hierbei um eine ausgewogene Mischkost handelt.

Auch in Maßen getrunkener Rotwein ist gesund, da die vielen sekundären Pflanzenstoffe, vor Arteriosklerose schützen und antibakteriell wirken.