Probleme in der Beziehung vermeiden

Keine Beziehung ist vor Konflikten und Problemen gefeit, doch kommt es darauf an, die Probleme zu lösen. In einer Ehe ist das genauso wichtig wie in einer Partnerschaft ohne Trauschein. Beide Partner müssen aufeinander zugehen, sie müssen die Probleme offen ansprechen, um sie zu lösen. Nur so bekommen beide Partner eine Chance, gegen ihre Schwächen anzugehen und sich zu ändern. Sich ändern, das heißt nicht, dass man sich verbiegen muss, doch kann man etwas tun, um ungünstige Eigenschaften abzulegen.

 

Der respektvolle Umgang miteinander ist wichtig, wenn man seine Ehe retten will, dazu gehört

  • Miteinander reden
  • Sachlich zu bleiben
  • Dem anderen zuzuhören
  • Den anderen nicht zu kritisieren.

Im Gespräch miteinander muss jeder die Gelegenheit bekommen, Stellung zu  nehmen, denn nicht selten ist ein Missverständnis der Grund für einen Konflikt. Viele Konflikte lassen sich auf diese Weise lösen, es kommt nur darauf an, die Probleme frühzeitig genug anzusprechen.

 

Viele Menschen, die in einer Partnerschaft leben und unglücklich sind, werden sich fragen, warum andere Paare glücklich sind und sie selbst nicht. Eine Zauberformel für eine glückliche Beziehung gibt es nicht, doch Respekt und Verständnis füreinander sind eine wichtige Grundlage für eine glückliche Beziehung. Im Alltag kann es zu Problemen und zu Meinungsverschiedenheiten kommen, doch ist es wichtig, dass man das akzeptiert und eine gemeinsame Lösung findet. Eine Partnerschaft ist ein gegenseitiges Geben und Nehmen, dabei müssen beide auch bereit sein, Kompromisse einzugehen. Kompromisse eingehen heißt natürlich nicht, bis zur völligen Selbstaufgabe zu gehen. In einer gefestigten Partnerschaft können Konflikte gelöst werden, auch schwerwiegende Probleme können gemeinsam angegangen werden. Wurden die Probleme gelöst, schweißt das die beiden Partner zusammen.