Die Kunst des Schenkens leicht gemacht!

Wer kennt das nicht? Der Geburtstag einer lieben Person rückt näher, der Jahrestag jährt sich bald wieder, ein guter Freund hat einen Grund zu feiern. Obwohl man die Person wirklich gut kennt, kommt einem einfach kein Geschenk in den Sinn, das den anderen freuen würde, persönlich ist und dabei auch nicht zu teuer. Wenn Geld keine Rolle spielen würde, könnte man ja immer tolle Geschenke verschenken. Was tun, damit der Geschenkempfänger nicht enttäuscht ist oder denkt, man hat keine Ahnung von seinen Interessen?

Schmeicheln Sie ihm oder ihr! Das geht so einfach, es gibt schon eine ganze Bandbreite von Geschenken und Dienstleistern, die sich das zur Aufgabe gemacht haben.
Besorgen Sie ein Foto des Menschen, den sie beschenken wollen und schon haben Sie eine Vielzahl von Möglichkeiten, demjenigen eine Freude zu machen.
Bei Wein- oder Schnapsliebhabern können Sie das Foto auf die Etiketten von ein paar Flaschen drucken lassen und sie dann zur Feier des Tages trinken.
Bei Familienangehörigen sind auch Kaffeetassen mit Fotos beliebt, bei Liebespaaren kuschelige Kopfkissen mit dem Portraitfoto des oder der Angebeteten. Besonders nett ist es, wenn sie zwei anfertigen lassen, eines mit Ihrem Foto und eines mit dem schönen Köpfchen des Partners. Und dann verschenken Sie natürlich beide und lassen Ihren ganzen Charme dabei spielen.

Nur von T- Shirts mit dem Foto des Partners ist abzuraten, das ist eher peinlich zu tragen, so sehr man sich auch liebt. Außer sie verschenken es mit einem witzigen Spruch bedruckt nur zum Spaß und erwarten nicht vom Anderen, damit in die Arbeit zu gehen.
Bei Arbeitsgruppen oder Schulklassen oder Vereinen kann es eine schöne Erinnerung sein, ein Gruppenfoto auf T-Shirts zu drücken und dem Leiter oder vielleicht auch allen Beteiligten zu schenken. Besonders den Vorgesetzten oder Leitern wird es rühren, so etwas geschenkt zu bekommen.

Sandra Vassner
sandra.vassner@googlemail.com