Ein Gedicht zum Valentinstag

Am Valentinstag schenkt man sich Blumen. Ein Parfüm oder ein kleines Schmuckstück. Letztlich zählt der Gedanke, ein Geschenk zum Valentinstag muss nicht teuer sein – es muss einfach nur von Herzen kommen.

Wer Blumen schenkt, wird sicher eine Karte dazu stecken. Und auf einer solchen Karte könnte doch ein Liebesgedicht stehen. Am Valentinstag Gedichte schenken – ein Gedicht, das aussagt, wie sehr der Empfänger geliebt wird, wie sehr man ihn schätzt, wie sehr man es schätzt, Zeit mit ihm verbringen zu dürfen.

Mit Hilfe der modernen Lyrik ist es für Jedermann möglich, ein schönes Gedicht zu verfassen. Im Internet finden sich unter dem Stichwort moderne Lyrik jede Menge Hilfen und Erklärungen. Ein paar Versuche und so ziemlich jeder entdeckt seine romantische Ader. Gefühle haben wir Menschen alle, gleich welchem Beruf wir nachgehen und welche unsere Hintergründe sind. Sonst hätte die Menschheit sich nicht derart bis in die heutige Zeit weiter entwickelt. Und grundsätzlich sind wir auch dazu in der Lage, unsere Gefühle zu äußern. Wer es wirklich nicht schafft, die eigenen Gefühle in schöne Worte zu verpacken und in ein Gedicht zu formen, darf auch ruhig ein romantisches Gedicht eines Dichters verwenden. Im Internet sind übrigens zahllose Autoren zu finden, die gerne gegen Honorar exklusiv ein ganz persönliches Gedicht für einen liebenden Menschen schreiben, der den Mensch an seiner Seite überraschen möchte.