Kreditkarten für Studenten

Studenten leben oftmals „von der Hand in den Mund“ – die Legende vom „armen Bettelstudent“ ist kein Märchen, sondern bittere Realität. An eine Kreditkarte heran zu kommen, ist dabei insbesondere für Studenten, die ja zu der nicht arbeitenden Bevölkerung noch gehören, recht schwer –sie haben kein Einkommen und zählen dabei aus der Sicht der Banken zu den Bankkunden, die eigentlich kreditwürdig sind.

Aber die Studenten nehmen – wie auch im Bereich der Kredite – auch wenn es darum geht eine Kreditkarte zu beantragen, eine Sonderstellung ein. Die Angebote, die die Studenten dabei erhalten, sind recht unterschiedlicher Natur und reichen von der völlig kostenlosen Kreditkarte bis hin zum Angebot, dass sie nur die Hälfte der Jahresgebühr für eine Kreditkarte bezahlen müssen.

Dabei ist eine Kreditkarte für Studenten heute eigentlich unentbehrlich, insbesondere dann wenn sie zwecks Studium auf Reisen gehen müssen – und ein Auslandstudium wird dabei immer interessanter und beliebter. Dabei ist es so, dass in vielen Ländern es sehr riskant sein kann, dass man viel Geld mit sich herum schleppt. Dabei gibt es weltweit zig Millionen Akzeptanzstellen, aber auch natürlich Tausende von Bankautomaten, die die Kreditkarten, die es bei uns so gibt, akzeptieren.

Die Rückzahlung der Kreditkartenrechnungen bei Studenten ist in der Regel von einer sehr hohen Flexibilität gekennzeichnet. Diese Rückzahlungsbedingungen tragen dann den finanziellen Verhältnissen, in denen sich die Studenten befinden voll und ganz Rechnung.

Die Angebote der Banken sind dabei unterschiedlich was die Höhe der Zinsen und der Zeiträume betrifft, in denen die Kreditkartenrechnung letztlich durch den Studenten zu zahlen ist.