Was versteht man im Allgemeinen unter Riester – Rente Berechnung?

Als Riester – Rente oder auch Riester – Zulage ist eine durch staatliche Zulagen geförderte freiwillige zusätzliche Altersvorsorge. Diese Förderung außerhalb der gesetzlichen Rentenversicherung setzt sich aus der Grundzulage und der Kinderzulage zusammen. Soweit zur Riester-Rente Berechnung. Der erforderliche Eigenbeitrag der geleistet wurde, betrug im Jahr 2002 zunächst 38 Euro, zusätzlich 46 Euro für jedes Kind. Bis 2008 wird in regelmäßigen Abständen dieser Beitrag angehoben. Falls es für den Betroffenen von Vorteil ist, lässt sich die staatliche Förderung als weiteres Element auch in der Weise in Anspruch nehmen, dass die Aufwendungen für die Riester – Rente sowie die erhaltenen Zulagen im Rahmen eines zusätzlichen Sonderausgabenabzugs bei der Einkommenssteuer berücksichtigt werden.

 

Die Riester – Rente ist mittlerweile zu einer richtigen Volksrente geworden. Aber immer wieder tauchen Fragen auf, die an Ort und Stelle oder auch im Internet fachgerecht beantwortet werden. Es handelt sich hier wirklich um geschenktes Geld von unserem Staat. Riestern ist so einfach. Wichtig ist, dass jeder unmittelbar Berechtigte einen gewissen Prozentsatz seines Einkommens in einen Riester Sparvertrag einzahlt. Dann bekommt man auch die volle Förderung, die momentan pro Sparer bei 114 Euro und für jedes förderwürdiges Kind bei 138 Euro im Jahr liegt. Dieses Geld bekommt man vom Staat geschenkt, um für seine Altersversorgung vorzusorgen. Eine Riester –Rente ist eine sinnvolle Kapitalanlage für die Altersvorsorge.