Prepaid

Prepaid-Karten haben gegenüber den Handy-Verträgen mächtig aufgeholt. Früher räumte man dem Prepaid-System lediglich den Vorteil der besseren Kontrolle monatlicher Ausgaben ein (man zahlt, was man vertelefoniert). Jedoch hat der Einstieg zahlreicher Discounter in den Prepaid-Markt die Tarife stark gedrückt. Den Anfang machte ALDI 2006. Seither folgten zahlreiche andere Anbieter. Dadurch ist Prepaid so billig wie nie zuvor und die Angebotsvielfalt schließt weitestgehend aus, dass für jemanden mal nicht das Passende dabei sein könnte. Tariflich ist Prepaid somit nur noch teilweise teurer als ein Vertag.
Der eigentliche Vorteil von Prepaid liegt nach wie vor in der Unabhängigkeit des Nutzers. Man ist an keine monatlichen Grundgebühren oder Mindestumsätze, die man runtertelefonieren muss, gebunden. Es bestehen keine vertraglichen Gebundenheiten und somit keine monatlichen Fixkosten. Ehrgeizigen Sparern ist es mit Prepaid sogar möglich verschiedene Prepaid-Karten zu nutzen, um jeweils so billig wie möglich in die verschiedenen Netze zu telefonieren. Für viel Telefonierende ist dies sicherlich eine Möglichkeit wesentlich zu sparen.
Somit ist Prepaid vor allem für jene interessant, die möglichst wenig für Handytelefonate ausgeben wollen oder auch nur wenig ausgeben können. Im Gegensatz zum Handyvertrag schließt ein negativer Eintrag bei der Schufa (Schuldnerfahndung ) nicht davon aus, ein Prepaid-Handy zu nutzen. Somit ist Prepaid für verschuldete Menschen, mit möglicherweise geringem Einkommen, oftmals die einzige Möglichkeit ein Handy zu nutzen.
Auch das Aufladen des Guthabens ist vereinfacht worden. Viele Anbieter offerieren die Möglichkeit, dass sich das Guthaben von alleine um einen festgelegten Betrag auflädt, sobald eine bestimmter Restwert an verfügbarem Guthaben unterschritten wird.
Nachteile von Prepaid sind, dass für technischen Support gezahlt werden muss und dass der volle Preis für die neuesten Handy-Modelle, wenn sie auf Prepaid laufen sollen, berappt werden muss.
Ansonsten ist Prepaid wohl Mittel der Wahl, wenn man vor allem eines will: Billig telefonieren und das möglichst flexibel…………… oder auch andersrum.