Allround-Talent Handy

In Deutschland gibt es seit dem Monat August 2006 mehr Handys als Einwohner. Diese Entwicklung geht auf verschiedene Ursachen zurück. Eine der wichtigsten Faktoren ist hierbei die zunehmende Multifunktionalität. Ein Handy besitzt man heute nicht mehr nur zum Telefonieren; es ist viel mehr als das. Designer Handys sind in erster Linie so gestaltet, dass sie äußerlich überzeugen und somit der Sparte Schmuck zugeordnet werden können. Mit Funktionen wie Radio, MP3-Player, Video-Player, Bildbetrachtung und Spiele konnten Handys auch ihren Platz im Unterhaltungssegment finden und beachtliche Marktanteile verbuchen und bis heute diese nicht nur halten, sondern sogar ausbauen. Insbesondere in China boomt der Handyverkauf. Fast ein Drittel aller Chinesen hat laut Statistik einen Handyvertrag abgeschlossen. Ein Trend, der sich dabei abzeichnet, ist der wachsende Anspruch an ein Handy. Wohingegen vor einigen Jahren noch chinesische Billighandys boomten, können nun namhafte Hersteller immer größere Absätze verbuchen, da auch der Chinese Designerhandys mit einer umfangreichen technischen Ausstattung bevorzugt. Kommen wir aber zurück nach Deutschland und vergessen wir die eigentliche Bestimmung der Handys nicht: die Kommunikation. Neben der Möglichkeit mit anderen Leuten zu telefonieren, sorgte hauptsächlich die SMS dafür, dass das Handy sehr große Erfolge verbuchen konnte. Heute gesellen sich zu diesen beiden Grundfunktionen noch die Möglichkeit ins Internet zu gehen und dort Emails zu verschicken oder zu chatten. Eine weitere Funktion, die das Handy wohl auch künftig nicht in der Versenkung verschwinden lassen wird, ist die Navigationshilfe, die das noch gar nicht so alte Navigationssystem für Autos mit Sicherheit über kurz oder lang ablösen können wird.