Handy Bundles – Handyvertrag plus Handy

Die Mobiltelefonindustrie ist eine wachsende Branche. 2006 wurden 990 Millionen Endgeräte weltweit abgesetzt. Die größten Zuwachsraten haben im westlichen Kulturkreis momentan die sogenannten Smartphones mit PDA-Funktion, während sich in Schwellenländern die Anbieter mit abgespeckten Billig-Handy gegenseitig im Preis zu unterbieten versuchen.
Die deutschen Netzbetreiber hingegen bieten subventionierte Handy-Modelle zusammen mit einem Handyvertrag an. Hierbei wird der Vertrag über eine festgelegte Laufzeit geschlossen, wofür der Kunde ein vergünstigtes Handy erhält. Ältere Modelle werden oftmals für den eher symbolischen Preis von 1€ angeboten. Der Einkaufspreis des Handys wird hierbei durch die längerfristige Vertragsbindung kompensiert.
Die Handyverträge der verschiedenen Anbieter unterscheiden sich im Preis, der Abrechnungsart, der Laufzeit und dem Leistungsumfang. Kostenpflichtig sind grundlegend das Telefonieren und das Übertragen von Daten über das Mobilfunknetz wie SMS und MMS. Moderne Verträge schließen die Option einer Flatrate ein, bei der für diese Leistungen ein monatlicher Pauschalpreis mit unbeschränktem Datenvolumen vereinbart wird. Der normale Handyvertrag ist eine Postpaid-Abrechnung, die Leistungen werden also rückwirkend abgerechnet, wobei Grundgebühren und Mindestumsätze enthalten sind. Einen Handyvertrag kann man entweder direkt bei den Netzanbietern oder bei Service-Providern abschließen, welche die Netze der Netzanbieter mitverwenden.
Eine Neuerung am Markt sind unabhängige Handyketten. Sie verkaufen Verträge mit allen Netzanbietern, ohne jedoch vertraglich an diese gebunden zu sein.
Umfangreiche Informationen über Handytarife sind im Internet und in Druckform in den Shops der Netzanbieter, Servide-Provider und freien Ketten erhältlich. Ein Preisvergleich nach gründlicher Analyse der eigenen Bedürfnisse lohnt sich in jedem Fall.
Wer fürchtet, durch seinen Handyvertrag mit unberechenbaren Kosten belastet zu werden, kann zu Selbstschutzmaßnahmen wie der Sperrung von Mehrwertnummern und Auskunftsdiensten greifen.