Deckenleuchten im Kinderzimmer

Einrichtungsgegenstände in Kinderzimmern sollen vor allem die Phantasie der jungen Erdenbewohner anregen. Dabei sollen sich beispielsweise Zahlen, aber auch Buchstaben in den Räumen finden. Doch auch bei der Wahl der Deckenleuchten gilt es, kindergerechte Lampen zu finden. Für Kinder ist es jedoch nicht nur wichtig, altersgerechte Deckenleuchten im Zimmer zu haben, sondern diese Deckenleuchten müssen auch genügend Licht spenden. In den ersten Jahren werden Deckenleuchten primär für die Ausleuchtung des Raumes zum Spielen, mit zunehmendem Alter auch zum Lesen und Schreiben erforderlich.

Doch was sollte man vor dem Kauf der Deckenleuchten für Kinderzimmer beachten? Vor allem sollten die Deckenleuchten dem Geschmack des Kindes entsprechen, denn Deckenleuchten in blau finden kleine Prinzessinnen nur wenig passend für die Ausstattung ihres in der Regel rosafarbenen Palastes. Umgekehrt ist es gleich. Jungs finden Deckenleuchten in rosa zumeist uncool und einfach unpassend. Doch da der Geschmack stark von momentanen Trickfilmen und anderen Helden abhängt, sollten Deckenleuchten nicht unbedingt in Form der aktuellen Favoriten gekauft werden. Vielmehr ist es förderlich, Deckenleuchten zu wählen, die etwas neutraler sind.

Doch auch die Farbigkeit sollte im Vordergrund stehen. Kinderträume können sich besser entfalten, wenn ihnen eine Umgebung geboten wird, die dies auch zulässt. Dunkle und schwere Deckenleuchten passen zwar zur Wohnzimmereinrichtung Marke Eiche rustikal. Sie lassen aber nur wenig Freiraum für die Phantasie von Kindern.

Dabei muss aber nicht immer die teuerste Lampe gekauft werden. Hauptsache ist, dass die Deckenleuchten Anklang bei den kleinen Prinzen oder der kleinen Prinzessin finden und gleichzeitig das Gefühl vermitteln, dass in diesem Raum ein Kind wohnt, das sich frei entfalten kann.

One thought on “Deckenleuchten im Kinderzimmer

Comments are closed.