Die Umwelt schonen – Erdwärme nutzen

Unsere Erde wird immer mehr ausgereizt, so dass unsere Rohstoffe auch immer knapper werden. Die Nachfrage für Öl, Gas, etc. steigt immer weiter an, so dass diese Rohstoffe bereits in wenigen Jahren aufgebraucht sind. Es wird also Zeit, unsere Energiereserven zu schützen und nach regenerativen Energien Ausschau zu halten. Regenerative Energien können von der Umwelt wieder aufgeladen werden und sind praktisch unerschöpflich, so dass wir diese Energien für Jahrzehnte problemlos nutzen können. Fährt man beispielsweise nach Dänemark in den Urlaub, so sieht man viele Windkraftanlagen, die Energie spenden. Hier in Deutschland ist vor allem die Wärmepumpe ein wichtiges Gerät, um effektiv Energie einsparen zu können. Dabei arbeitet die Wärmepumpe mit Energie aus der Umwelt, so dass Energie aus dem Erdreich, Luft-, Wind- und Wasserkraft dazu verwendet werden, um die Wärmepumpen antreiben zu können. Hierbei kann ein Einfamilienhaushalt bis zu 75% an den Energiekosten sparen, da die Wärmepumpe selbst auch nur wenig Energie benötigt, um in Betrieb genommen zu werden. Die Wärmepumpe die Energie aus dem Erdreich umwandeln kann, pumpt die Wärme nach oben und bringt diese dabei von einem geringen, auf ein höheres Temperaturniveau, welches widerrum dazu verwendet wird die Heizanlage zu versorgen.

Der Anschaffungspreis einer Wärmepumpe ist je nach Typ der Pumpe unterschiedlich, liegt aber im Durchschnitt zwischen 8.000 und 20.000 Euro.