Schon wieder vergessen?

Es gibt Menschen, die arbeiten tatsächlich ganz brav ihre Post zu Hause am Schreibtisch ab. Sie schreiben Geburtstagskarten, sie beantworten Briefe. Und dann liegen die Briefe tagelang herum. Auf dem Flurschrank – und bei jedem Vorbeilaufen vergisst man sie. Es klebt ohnehin noch keine Briefmarke darauf. Also? Erst mal zur Post, Briefmarken kaufen und die Post zu Hause frankieren.

Und dann liegt die frankierte Post noch tagelang herum. Irgendwann wird sie natürlich tatsächlich mitgenommen, es sei denn der Anlass hat sich bereits erledigt. Ja, solche Schussel gibt es, und das gar nicht so selten – es handelt sich bei weitem nicht um unordentliche Menschen. Meist ist die Ursache, dass man eigentlich ständig auf dem Sprung ist: Arbeit, Arzttermine, Treffen mit Freunden, Elternabende – darüber gerät so einiges in Vergessenheit.

Normalerweise kein Problem, wenn man die Post ein paar Tage später verschickt. Problematisch könnte es aber werden, wenn es um die Grusskarten für Weihnachten geht. Denn um die Weihnachtszeit ist die Post trotz zusätzlicher Aushilfen vielerorts schlichtweg überfordert, weil sie mit der Briefflut und der Päckchenflut nicht mehr fertig wird. Es gibt natürlich Alternativen: Ecards. Sie werden immer populärer. Und sie haben den Vorteil, dass man sie direkt nach dem Schreiben kostenlos absenden kann und nicht auf dem Flurschränkchen vergessen kann.