Kredit ohne Schufaauskunft

Die Beantragung eines klassischen Kredites ist mit einigen Formalitäten verbunden. Eine davon ist die Einholung einer Schufaauskunft seitens des Kreditinstitutes, um einen Eindruck über die Zahlungsmoral zu gewinnen und zum anderen über finanzielle Verpflichtungen oder aber mögliche Pfändungen informiert zu sein. Ist die Schufaauskunft nun negativ, so wird im Regelfall kein Kredit gewährt. Hier kann der Kredit ohne Schufaauskunft eine Lösung sein.

Der Kredit ohne Schufa – auch Schweizer Kredit genannt – ist für Personen, die eine negative Schufa haben, der oftmals einzige Weg, einen Kredit zu erhalten. Schweizer Kredit wird er genannt, da größtenteils Schweizer Anleger und Vermittler diesen Kredit gewähren. Für den Kreditnehmer besteht – neben Ausbleiben einer Schufaprüfung – der weitere Vorteil, dass dieser Kredit nicht in die Schufa eingetragen wird. So kann über einen Kreditbetrag diskret verfügt werden, ohne dass eine dritte Partei hiervon Kenntnis erlangt.

Kredite ohne Schufa werden allerdings auch nicht an alle Personenkreise vergeben. Im Regelfall wird ein geregeltes Einkommen in Form einer Festanstellung erwartet und entsprechende Nachweise über Einkünfte müssen vom Kreditnehmer erbracht werden. Nur einige Geldgeber verleihen auch an Arbeitslose oder Personen ohne festes eigenes Einkommen, z. B. Hausfrauen.

Die gewährten Kreditsummen beim Kredit ohne Schufa sind, wie auch beim klassischen Kredit bei einem deutschen Geldinstitut, in Ihrer Höhe abhängig vom Einkommen des Kreditnehmers. Personen mit schlechter Schufa, die zudem möglicherweise noch arbeitslos sind, sollten sich darüber im Klaren sein, dass die Ihnen gewährten Kreditsummen sich in einer festgelegten Grenze bewegen.

Ein Preisvergleich hinsichtlich der Konditionen ist auch bei Krediten ohne Schufa vor dem Vertragsabschluss unerlässlich.