Celtic Tattoos – eine Verbindung von Schönheit und Kraft

Die Geschichte der Tattoos ist vermutlich so alt wie die Menschheit. In frühen Zeiten ritzten die Menschen ihre Haut und rieben sie dann mit Asche oder einem natürlichen Farbstoff ein. Diese ersten in menschliche Haut geritzten Bilder hatten eine religiöse oder auch politische Bedeutung. Stammeszugehörigkeiten wurden durch eingeritzte Zeichen deutlich gemacht, religiöse und kriegerische Symbole sollten den Träger schützen und ihm Macht verleihen. Die ältesten Tätowierungen stammen aus Europa. Aber Tattoos finden sich in der Geschichte der Menschen auf der ganzen Erde. Ihre Spur reicht von Japan über Afrika bis zu den Indianern.
Die Symbole der Celtic Tattoos leiten sich, wie schon ihr Name sagt, aus der Geschichte der Kelten her. Diese waren in Europa und sogar in Asien als Stämme mit einer reichen Kultur bekannt. Ihre Priester die Druiden, waren sehr gelehrte Menschen, die wir heute fast nur noch aus „Asterix und Obelix“ kennen. Die Kelten waren aber auch als wilde und tapfere Krieger bekannt. Sie benutzten abschreckende farbige Körperbemalung, um den Feind zu verwirren und zu verunsichern. Die berühmte blaue Körperfarbe der Kelten hat unzählige Römer in Angst und Schrecken versetzt.
Die heutigen Celtic Tattoos beziehen sich auf alte keltische Symbole. Dazu gehören verschiedene Knoten, der Baum des Lebens, die Schlange, das Ei, sowie männliche und weibliche Fruchtbarkeitszeichen ebenso wie das Keltenkreuz, das Totenschiff oder ein Pentagramm. Aber auch Spiralen, wunderschöne Pflanzen-und Rankenmuster, sowie Tierbilder wie Adler und Stier sind typisch für keltische Tattoos. KeltischeTattoos werden normalerweise in schwarzer Farbe ausgeführt. Die komplizierten Motive von ineinander verschlungenen Spiralen und Mustern verlangen ein hohes künstlerisches und technisches Können. Gerade Jugendliche ,oder Menschen,die sich in einer seelischen Umbruchsituation befinden, fühlen sich von den kraftvollen und dabei wunderschönen keltischen Motiven sehr angezogen. Celtic Tattoos sind heute so in Mode, dass sie in jedem Tattooshop als Tattoo Vorlagen erhältlich sind. Natürlich kann man sich die Celtic Tattoos auch mit Henna aufzeichnen lassen.