Atlasreflextherapie – Alternative Methode – Garantiehinweis

Fast jeder Mensch muss sich mehr oder weniger mit Schmerzen herumplagen. Mit verschiedenen Therapien versuchen die Geplagten, diese Schmerzen in den Griff zu bekommen. Die Atlastherapie kann bei Rückenschmerzen oder Migräne eingesetzt werden, indem der obere Halswirbel, auch Atlas genannt, in die richtige Position gebracht wird. Das geschieht mithilfe eines speziellen physikalischen Entspannungsverfahren.
Besonderer Hinweis zum Heilmittelwerbegesetz (HWG):
Diesem Therapieverfahren liegen keinerlei Heilversprechen zugrunde. Aus den Texten kann weder eine Linderung noch eine Besserung eines Krankheitszustandes abgeleitet, garantiert oder versprochen werden. Bei der hier vorgestellten Behandlungsmethode handelt es sich um Verfahren der alternativen Medizin, die wissenschaftlich noch nicht anerkannt sind. Alle Angaben über Eigenschaften, Wirkungen und Indikationen beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungen innerhalb der Therapiemethoden selbst.
Die Atlastherapie wird besonders schonend ausgeführt. Die Behandlung soll den Körper wieder ins rechte Lot bringen und für einen ungehinderten Informationsfluss zwischen Kopf und Rumpf sorgen. Um die Atlasfehlstellung zu korrigieren ist keine dauerhafte Behandlung oder gar ein operativer Eingriff erforderlich.
Atlasreflex hat eine effektive und völlig schmerzfreie Methode zur Atlaskorrektur entwickelt.
Mit der ThemPer – Technologie ist es möglich in einer einzigen Behandlung den Atlas in seine natürliche Position zurück gleiten zu lassen. Die Behandlung ist somit schmerzfrei, gefahrlos und schonend für den Organismus. Kurze Zeit nach der Behandlung beginnt der Körper mit der Regeneration. Die Beschwerden und Schmerzen klingen ab oder verschwinden meist ganz.
Weitere Information: http:/www.atlasreflex.com – Weitere Information zur Ausbildung (nur für Heilpraktiker): http://www.atlasreflex.com/atlastherapeuten-ausbildung/