Tumor und Krebs Erkrankung – Therapie mit Trinknahrung

Du bist, was Du isst. In der medizinischen Forschung wird der Zusammenhang zwischen Krebs und Ernährung immer deutlicher. So geht die Deutsche Krebsgesellschaft davon aus, dass jeder dritte Krebs Tod durch eine vernünftige Ernährung hätte vermieden werden können. Auch Alkoholmissbrauch zählt dabei zu den Risiken, die einen Tumor auslösen können. Neben viel Obst und Gemüse, Eiweiß, Vitamine, Antioxidantien und anderen Nährstoffen gilt deshalb auch jede Form einer gesunden Trinknahrung als Form der Nahrungsergänzung als gutes Mittel, dass die Krebstherapie unterstützen kann und auch hilft, gegen ungewollte Gewichtsabnahme oder Mangelernährung im Alter vor zu gehen. Weil Trinknahrung auch bequem zu konsumieren ist, gilt sie als ideal bei Appetitlosigkeit.