Daunenjacken

Ganz besonders während der kalten, ungemütlichen Winterzeit sind sie unerlässlich. Die Rede ist von Daunenjacken, die es in den verschiedensten Ausführungen und Passformen gibt. Auf der einen Seite können sie überaus elegant und chic sein, so dass sie unter Umständen auch für abendliche Freizeitaktivitäten geeignet sein können, wobei man andererseits sagen muss, dass sie doch eher als derbe, Wärme spendende und voluminöse Kleindungsstücke bekannt und geschätzt sind. Fakt ist, dass – vor allem die Damen – stets einen überaus großen Wert auf eine perfekte und möglichst schmale Silhouette legen… aber diesen Wunsch „erfüllt“ eine echte Daunenjacke mitnichten. Nun mal im Ernst: wenn es draußen so richtig klirrend kalt ist, wer mag denn da sein Augenmerk schon gern auf „Oberflächlichkeiten“ richten? Und wenn man es einmal genau betrachtet, so kann eine Daunenjacke in gewisser Weise auch sehr „anziehend“ wirken. Es gibt sie in kurz oder in lang, wobei ein knöchellanger Daunenmantel wahrlich so gar nichts mehr von einer guten Figur preisgibt – und sei sie noch so „zierlich“. Wer’s jedoch richtig modern mag, der sollte sich auf den folgenden Seiten einmal genauer umsehen, denn zum Glück gibt es auch speziell gepolsterte Daunenjacken, die über eine glänzende Oberfläche verfügen und darüber hinaus keineswegs so „dick auftragen“, wie die herkömmlichen Varianten.