Die Sweatshirts – die Sweater

Die Sweatshirts – die T-Shirts und die Poloshirts sind  „in“ wie keine andere Textilien. Dem war nicht immer so. Obwohl die alten Ägypter bereits T-Shirt ähnliche Bekleidung ihr Eigen nannten, kam der Durchbruch der T-Shirts in Europa erst in den späten 60er Jahren. Bei den Sweatshirts dauerte es noch etwas länger. Erst als das Aufkeimen der „Jogging-Welle“ die Weltbevölkerung übermannte, machten sich die Textildesigner einschlägiger Sportartikelhersteller ernsthafte Gedanken, das passende Outfit zu schaffen. Noch nie Dagewesenes wurde geschaffen. Die Zeiten der rauen Trainingsanzüge gehörten der Vergangenheit an. Jogging-Anzüge aus weichen Materialen mit anschmiegsamen Hosen und Kapuzen Sweatshirts setzten den neuen Trend.

Der Durchbruch der Sweatshirts als Freizeitmode ließ nicht lange auf sich warten. Schnell sprach es sich rum – die Sweatshirts sind nicht nur bequem, sondern sie sind zudem auch noch chic. Immer neuere Varianten an Sweatshirts überschwemmten den Markt. Die klassischen Sweatshirts mit Kapuzen wurden durch die heute wohlbekannten Sweatshirts mit dem Rundhalsschnitt verdrängt. Erst in den letzten Jahren erlangten die Kapuzen Sweatshirts eine noch nie dagewesene Daseinsberechtigung. Gerade bei Frauen erfreuen sich die Kapuzen Sweatshirts einer äußersten Beliebtheit. Männer hingegen fühlen sich eher den Rundhals Sweatshirts hingezogen.

Auch für Schulklassen, Vereine, Firmen und sonstige Organisation sind die Sweatshirts von großem Vorteil. Sweatshirts sind durch ihre glatte Oberfläche einfach bedruckbar. Ein Bewerben eines Events oder sonstigen Ereignissen steht durch den angebrachten Logo Druck nichts mehr im Wege.