Fahrradjacken für den Winter

Radfahren gehört zu den beliebtesten Bewegungssportarten und kann mit gewissen Einschränkungen das ganze Jahr ausgeübt werden. Entsprechend seinen sportlichen Leistungsansprüchen z.B. Mountainbiking oder Familienausflug wählt der aktive Radfahrer sein Rad aus. Ein wichtiger Punkt neben einer guten Fahrradausstattung ist eine entsprechende Radsport Kleidung. Entscheidend für den Kauf einer Fahrradjacke ist die Wettersaison. Für die Herbst- und Wintermonate steht der Schutz vor Kälte, Wind, Regen und Schnee im Vordergrund. Jackenmodelle mit Kapuze, robustem Außenmaterial, winddichten Reißverschlüssen, Windschutz an Ärmel- und Halsbündchen und gefütterten Innenseiten bieten zusammen mit dünnen, leichten, wasserabweisenden Materialen den besten Schutz. Ein verlängertes Rückenteil schützt zudem vor Spritzwasser.  Atmungsaktive Jackenstoffe, wie z.B. Polyester, sind nicht nur leicht zu reinigen, sondern gewährleisten neben einer guten Luftzirkulation die Wärmespeicherung. Schmutzpartikel können zudem durch eine Teflonbeschichtung an der Außenseite der Jacke in gewissem Umfang abgewiesen werden.

Auch die Fahrradjacke für den Winter ist heutzutage leicht, modisch, funktionell und dem einsamen oder geselligen Radfahrer durch einem angenehmen Tragekomfort und lange Haltbarkeit ein zuverlässiger Begleiter. Zu beachten gilt es, dass die Passform auf dem Fahrrad in Rennhaltung die wichtigste ist. Bei dem Angebot an Fahrradjacken hat der Käufer inzwischen die Qual der Wahl unter den verschiedensten Modellen von zahlreichen Anbietern. Vom kleinen bis zum großen Geldbeutel wird eine Palette von ansprechenden Kleidungsstücken bereithalten.