Prozessfinanzierung – Sicherheit bei Durchsetzung eines Rechtsanspruchs

Prozessfinanzierung beschreibt eine Dienstleistung, die von sogenannten Prozessfinanzierern (unter anderem die Juragent AG, Berlin) erbracht wird. Hat ein Kläger einen gültigen und gut dokumentierten Rechtsanspruch, scheitert dessen Durchsetzung meist an den finanziellen Möglichkeiten, die ein Rechtsstreit verschlingen würde. Diese Marktnische haben Prozessfinanziers für sich entdeckt und bieten sowohl Unternehmen als auch Privatpersonen einen entsprechenden finanziellen Rückhalt. Das heißt, dass im Falle einer Niederlage, das entsprechende Prozessfinanzierungsunternehmen alle notwendigen Kosten eines Rechtsstreites übernimmt.

Voraussetzung für die Gewährung einer Prozessfinanzierung sind dabei ein Streitwert von einer gewissen Höhe. Meist liegen die Mindestanforderungen dabei, je nach Anbieter, zwischen 10 000 € und 50 000 €. Dazu muss der Rechtsanspruch eindeutig und wohlbegründet sein, eine gute Dokumentation des angetragenen Falles vorliegen und die Zahlungsfähigkeit des Schuldners gegeben sein.

Meist kann eine Prozesskostenfinanzierung nicht direkt beantragt werden. Vielmehr wendet man sich dabei an einen Anwalt seines Vertrauens und berät sich mit diesem, ob die Voraussetzungen einer Inanspruchnahme von Prozessfinanziers gegeben sind. Reicht der Anwalt daraufhin einen entsprechenden Antrag auf Prozessfinanzierung ein, prüft das Unternehmen daraufhin seinerseits die Unterlagen und den Fall sehr genau. Fällt diese Überprüfung positiv aus, deckt das Prozessfinanzierungsunternehmen sämtliche Auslagen des Verfahrens, was Gerichtskosten, die Kosten des gegnerischen sowie des eigenen Anwalts, als auch sämtliche Zeugen- und Sachverständigenkosten umfasst.

Anschließend legt der Prozessfinanzierer die Gewinnbeteiligung fest, die sich nach dem entsprechenden Streitwert richtet. Je höher der Streitwert, umso geringer fällt die Erfolgsquote des Finanzierungsunternehmens aus.

Auch verfügen Prozessfinanziers über eine entsprechende Fachkompetenz in vielen Bereichen, die wiederum Rechtsanwälten dienlich sein kann. Immerhin haben diese Unternehmen meist langjährige Erfahrung, was die Betreuung von Rechtsstreitigkeiten angeht. Infolgedessen können gerade diese Erfahrungen eine nicht zu verachtende Aufwertung der Erfolgsaussichten im Streitfall darstellen.