Drei tolle Pubs in London

London ist eine riesige, vielseitige und internationale Metropole. Fuer diejenigen, die solche Ausmasse nicht gewohnt sind, kann die Stadt sehr eindrucksvoll and manchmal auch erdrueckend sein. Wenn Sie in der Hauptstadt der UK in Londons Tagungszentren sind, kann Sie der Stress in der Stadt und der Druck, moeglichst alle Sehenswuerdigkeiten besichtigen zu muessen, sehr anstrengen. Aber es gibt auch einen schoenen Weg, dem stressigen Stadtleben zu entfliehen: Die ruhige und entspannte Atmosphaere eines warmes und einladenden Pubs – und davon gibt es hier viele! Wenn Sie sich nach einem anstrengenden Tag voller Konferenzen und Meetings entspannen mnoechten, tun Sie das in einem der folgenden Pubs.

The Princess Louise (208-209 High Holborn WC1)

Mit dunklem Holz und antiken viktorianischen Glasfenstern bietet dieser Pub in Holborn seinen Gaesten einen Geschmack des altertuemlichen London. Holborn hat eine beeindruckende Anzahl von Pubs, die es teilweise seit dem 19. Jahrhundert gibt, aber „The Princess Louise“ ist der beste unter ihnen. Es wurde vor kurzem renoviert und sogar noch authentischer gestaltet. Man hat die Wahl zwischen Barhockern und privaten Nischen. Das Bier ist guenstig und die traditionelle Dekoration spricht eine grosse Vielfalt an Gaesten an – vom Geschaeftsmann und Anwalt aus Londons Tagungszentren, bis zu Touristen aus dem British Museum und Bueroangestellten.
The Heights (St George’s Hotel W1)

Wenn Sie in der Pause einer Konferenz am St George’s Hotel vorbei laufen, sieht es fuer Sie aus wie ein ganz normales Hotel in der Naehe von Londons Tagungszentren. Gehen Sie doch einmal in die Lobby und nehmen den kleinen versteckten Aufzug, der Sie in den 15. Stock bringt. Direkt ueber dem Oxford Circus liegt eine Bar mit Waenden aus Glas, die einer der besten Ausblicke auf London bietet. Es liegt ganz nah am „BBC Central Broadcasting“, also wundern Sie sich nicht ueber ein paar TV-Beruehmtheiten, die sich dort aufhalten koennten.

Sir Richard Steele (97 Haverstock Hill NW3)

Dieser sehr exzentrische Pub befindet sich am Wohnort des Mitbegruenders von „The Spectator“ (Londons aelteste durchgehend erschienene Zeitschrift), der dem Pub seinen Namen gab. Dieser etwas bizarre Laden liegt im Norden der Innenstadt im Belsize Park, was ein bisschen entfernt von Londons Tagungszentren und den Touristenattraktionen liegt. Die Lage macht den Pub relativ touristenfrei und die Gaesteauswahl ist bunt gemischt. Dieses Paradies fuer alle Biertrinker bietet ausserdem thailaendisches Essen. Die Dekoration ist vielseitig und die Waende sind mit verschiedenen Symbolen und Bildern geschmueckt. Es gibt eine grosse Bar und eine obere Ebene, in der regelmaessig Comedy- und Quizabende sowie Konzerte stattfinden. Wenn Sie etwas aussergewoehnliches gesucht haben, haben Sie es hier gefunden!
William Sykes ist freier Journalist und Blogger. Spezialisiert auf das Thema Reise, gilt seine Leidenschaft der Entdeckung der Staedte der Welt. Er ist stets ebenso neugierig auf die Geschichte gothischer Kirchen wie auf interessante Kulturveranstaltungen, regionale Eigenheiten oder viele andere Themen… sogar auf <a href=“http://www.worldhotels.com/en/event-planners/conference-convention/london-conference-venues“>Londons Tagungszentren</a>.