Sicherheitsmassnahmen fuer Ihren Schulausflug

Ein Schulausflug ist ein Ereignis auf das sich die Schueler das ganze Schuljahr ueber freuen. Es besteht die Moeglichkeit das in der Schule vermittelte Wissen “live” zu erleben. Auf solchen Schulausfluegen sollten aber Gefahren so gut wie moeglich vermieden werden. Die Betreuer sind fuer alles verantwortlich, was den Kindern passiert. Folgende Tipps sollen Ihnen dabei helfen, Ihre schwierige Aufgabe etwas leichter zu machen.
Versuchen Sie den Zielort bestmoeglichst einzuschaetzen
Fuer Sie als Lehrkraft ist es aeusserst wichtig, dass Sie das Gefahrenpotential am Zielort Ihres Schulausfluges einschaetzen koennen. Informieren Sie sich deshalb vor der Abreise genau ueber das Wetter, die Strassenbedingungen, die Hoehe der Kriminalitaetsrate und andere wichtige Faktoren, die fuer Ihren Ausflug mit einer grossen Anzahl von Kindern von Bedeutung sein koennten. Bei Fragen wenden Sie sich am besten an ein geeignetes Reiseunternehmen. Diese haben viel Erfahrung mit solchen Faellen.

Geben Sie Elternbriefe heraus
Sobald Sie einen Zielort fuer den Schulausflug festgelegt haben, sollten Sie sich Gedanken ueber die Formulierung eines Elternbriefes machen. Teilen Sie den Eltern den Grund und die Ziele des Schuelerausfluges mit. Fordern Sie die Eltern dazu auf, Angaben ueber den Gesundheitszustand ihrer Kinder zu machen. Achten Sie darauf ob gegebenfalls bei einem Schueler ADHS oder soziale Angststoerungen vorliegen.
Wenden Sie sich an einen geeigneten Schulausflug Anbieter
Waehlen Sie ein passendes Unternhemen, das Ihnen einen sicheren Ausflug und eine gefahrenlose Fahrt an den Zielort anbieten kann. Neben einem verkehrssicheren Bus stellen diese Unternehmen auch Personal zur Verfuegung, das Ihnen hilft, die Reise zu organisieren. Ausserdem koennen Sie dort eine sichere Unterkunft buchen. Verzichten Sie aber dennoch nicht darauf, Kollegen und andere Lehrkraefte um Rat zu fragen.
Sorgen Sie fuer Zusammenhalt
Achten Sie darauf, dass sich die Schueler mindestens zu zweit zusammenschliessen und niemand alleine unterwegs ist. Die Kinder sollten sich gegenseitig behilflich sein und zusammenhalten. Bei einem Problem kann der Lehrer dann von einem Mitschueler informiert werden.

Angela Bowden arbeitet fuer STS (School Travel Service), das groesste Unternehmen im Vereinigten Koenigreich, das Ausfluege fuer alle Schularten anbietet. Ein Schulausflug mit STS kann weltweit mit Bezug auf Kunst/Design, Fremdsprachen, Geschichte oder Naturwissenschaften geplant werden.