Ristorante La Galleria in Fürth

Sechs Appartements, hochstehende italienische Kochkunst, 37 Plätze im geschmackvoll möbliertem Gastraum, 20 im beschaulichen Garten und der freundliche Service. Das wäre in erster Linie alles, was der Besucher wissen müsste, der im Ristorante „La Galleria“ in der Bäumenstraße tafeln oder logieren möchte.

Doch Besitzerin Mariola Frauenknecht, die nach einer Pause wieder selbst die Leitung übernommen hat, und ihr Team bieten seit inzwischen 15 Jahren bei weitem mehr als leckere Speisen und Getränke. Die nette Wirtin serviert auch jeden Monat abwechselnde Austellungen national und internationaler Künstlerinnen und Künstler unter dem Leitspruch „Kunst- & Esskultur“. Denn Mariola Frauenknecht ist nicht nur in der Gastronomie zu Hause, sondern auch seit vielen Jahren als Galeristin aktiv. Vorzüglich erweitert wird das künstlerische Flair auch durch die Gäste, die die Appartements über der Speisegaststätte buchen. Wegen der unmittelbaren Nähe zum Stadttheater sind die Zimmer im Besonderen bei Schauspielern, Regisseuren und Musikern sehr beliebt.

Genießen Sie in unseren zum Teil altertümlich eingerichteten Zweizimmer-Appartements einen ruhigen und familiären Aufenthalt und seien Sie willkommen im Appartementhotel „La Galleria“ im Herzen Fürth´s.

Von der angeschlossenen Gastronomie lassen Sie sich mit Mediterraner Küche verwöhnen.

In unserem schönen ruhigen Garten servieren wir Ihnen auch bei schöner Witterung.

Die unmittelbare Lage zur Fürther Stadtmitte und die Anbindung zu den öffentlichen Verkehrsmitteln ermöglichen Ihnen:

Den Playmobil-Funpark, nicht nur für Kinder
Das Fürthermare – die gesunde Thermalquelle
Die Städte Fürth, Nürnberg und Erlangen mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten, Attraktionen und die internationale Messe Nürnberg
Für „Tierliebhaber“ den Nürnberger Tiergarten

Genießen für eine bessere (Um)Welt!

Charity Gorilla Primitivo Puglia

An die Dian-Fossey Stiftung gehen 5% je Flasche …

Nicht umsonst trägt der Gorilla Primitivo Puglia Charity seinen Namen: an die Dian Fossey-Stiftung, die sich seit ihrer Gründung durch Dian Fossey im Jahr 1978 um den Schutz der stark gefährdeten Berggorillas in Ruanda sorgt gehen jedes Mal 5% aus den Einnahmen aus seinem Verkauf. Für den Artenschutz dieser unmittelbar vom Aussterben bedrohten Tierart schaffen also auch Sie mit Ihrer Order einen Anteil!

Die italienische Variante des berühmten Zinfandel ist der Primitivo. Eine ursprünglich aus dem kroatischen Raum stammende und vor ungefähr 200 Jahren nach Italien kommende rote Rebsorte, wo sie besonders an der italienischen Südostküste angebaut wird. Die dortige Region Apulien (Puglia) mit der Hauptstadt Bari umfasst auch den gesamten so genannten „Stiefelabsatz“ Italiens und ist mit ihrer warmen Witterung und ihren fruchtbaren Böden ist ganz hervorragend für den Anbau der Primitivo-Rebe geeignet. Gehaltvolle Weine mit hohem Zuckergehalt, die sich durch eine besondere Geschmacksrichtung und ein intensives Aroma auszeichnen, werden oftmals aus dem gegen Rebkrankheiten im Großen und Ganzen immunen Primitivo gekeltert.

Mit dem Gorilla Primitivo Puglia gelang es aber einen trockenen Rotwein mit einem Alkoholgehalt von 13,5% und einer ausgeprägten Kirschnote zu erzeugen, der nicht von überbordender Süße geprägt ist und darum sehr gut zu allen italienischen Pasta-Gerichten passt, durch modernste Keltermethoden, die von einem der bekanntesten italienischen Oenologen, dem aus Umbrien kommenden Maurilio Chioccia, eingeführt wurden. Infolgedessen ist er ein optimaler Wein ganz besonders auch für junge Leute, die einen leichten Wein und leichte Mahlzeiten im mediterranen Stil bevorzugen!