Die Kleine Fatra – landschaftliche Besonderheit und beliebtes Ausflugsziel in der Slowakei

Urlaubsregionen gibt es heute viele und natürlich haben sie alle viele Besonderheiten zu bieten, die einen Urlaub nicht nur schön und erholsam werden lassen, sondern auch überaus interessant und abwechslungsreich. Eine solche Urlaubsregion ist heute auch Europa, doch sind es hier nicht mehr nur Länder wie Deutschland, Frankreich, Italien oder Spanien, die immer wieder viele Besucher anlocken.

Inzwischen gehört etwa auch die Slowakei zu den beliebtesten Reisezielen in Europa. Gelegen in Mitteleuropa hat dieser Staat, der einst aus der Teilung der Tschechoslowakei hervorging, natürlich auch vieles zu bieten. So ist es etwa die Lage der Slowakei in der Nähe schöner Nachbarländer wie etwa Österreich, Tschechien, Polen, Ungarn und der Ukraine, die einen Slowakei Urlaub heute so beliebt macht. Darüber hinaus sind es aber auch die vielen schönen Städte mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten, ihrer faszinierenden Kultur und ihren kulinarischen Spezialitäten, aber auch mit ihren vielen schönen Unterkünften wie etwa in einem Hotel, einer Ferienwohnung oder einem Ferienhaus in der Slowakei, die immer wieder viele Besucher verzaubern.

Eine weitere Besonderheit der Slowakei ist auch deren wunderschöne Landschaft und Natur, die neben einer wirklich eindrucksvollen Tier- und Pflanzenwelt auch viele schöne landschaftliche Besonderheiten zu bieten hat, die oft auch beliebte Ausflugsziele darstellen. Eine dieser landschaftlichen Besonderheiten ist heute auch die Kleine Fatra – auch als Malá Fatra bezeichnet. Hierbei handelt es sich um ein 55 Kilometer langes Gebirge, das im Nordwesten der Slowakei zu finden ist. Neben der beeindruckenden Landschaft der Kleinen Fatra ist es aber auch deren Flora und Fauna, die immer wieder viele Besucher anlockt. So finden sich hier viele Buchen und andere Laubbäume, ebenso wie auch Fichten und Latschenkiefern. Diese Vielfalt der Vegetation hat sich natürlich auch positiv auf die Tierwelt der Kleinen Fatra ausgewirkt. Daher findet man hier nicht nur zahlreiche Schmetterlinge, sondern auch viele Wildarten wie Rehe, Wildschweine und Hirsche, aber auch Braunbären, Luchse, Steinmarder, Fischotter und zahlreiche Greifvögel wie etwa den Wespen- und Mäusebussard, den Sperber, den Habicht und viele Eulenarten.