Tauchen in Kroatien

Kroatien ist zwar in den letzten Jahren immer teurer geworden, jedoch immer noch verhältnismäßiges günstiges Reiseland, das vor allem durch die herrliche Küste bezaubert. Egal ob auf der populären Halbinsel Krk, der wunderschönen Kvarner Bucht, den unzähligen kleine Inseln vor der Küste oder der faszinierenden Hafenstadt Dubrovnik. Die Preise steigen zwar, aber das Wasser der Adria ist vielerorts so klar-türkis wie eh und je. Und das ist es ja auch, was viele Urlauber nach Kroatien zieht. Schwimmen, Segeln, Surfen und natürlich Schnorcheln und Tauchen. Inzwischen bieten immer mehr Hotels oder unabhängige Tauschschulen günstige Tauchkurse und Tauchtrips in die bunte Wasserwelt in der Adria an. Viele Riffs, die direkt an der Küste gelegen sind laden zu Tauchgängen fürs Auge ein und sind ein Eldorado für Unteerwasser-Fotografen. Ein weiterer Höhepunkt sind sicherlich die vielen Wracks vor der Küste, die man bei Tauchgängen entdecken kann. Die Spuren der zwei Weltkriege sind hier hautnah erlebbar und geben eindrücke Einblicke in die Geschichte des Landes. Und all das unter Wasser. Plant man einen Urlaub in Kroatien, muss die richtige Unterkunft her. Neben vielen Campingplätzen ist Kroatien auch ein Land der Ferienhäuser. Die Ferienhäuser in Kroatien befinden sich oft direkt an der Küste mit Blick aufs blaue Meer und bieten für jeden Geschmack das richtige. Von einfachen Ferienwohnungen, bis hin zu luxuriösen Feriendomizilen ist hier alles zu finden. Empfehlenswert sind die Tauchreviere Istrien und Dalamiten, wo ein Höhlensystem vor Siroka und zahlreiche Schiffswracks zu den Höhepunkten zählen. Die Ferienhäuser oder Ferienwohnungen in Istrien oder den Dalamiten befinden sich oft direkt in Meernähe und sind deshalb ideal für einen Tauch-Urlaub.