Stockholm Hotel

Die bekannte schwedische Hauptstadt Stockholm wird auch das Venedig des Nordens genannt. Ein Aufenthalt beim schwedischen Königssitz bezahlt sich gerade im Sommer. Sucht man in Stockholm Hotel oder eine Pension, wird man im Reisebüro oder im Internet die passende Übernachtungsmöglichkeit ausfindig machen. Wer Stockholm Hotel in eine Suchmaschine eintippt, gelangt auf ohne große Probleme auf die Homepages der Hotels. Trotzdem sollte man daran denken, dass die schwedische Hauptstadt zu den kostspieligsten Städten Europas zählt. Wem in Stockholm Hotel oder Pension zu finanziell belastend ist, kann auch die finanzierungsfreundlichere Übernachtungsmöglichkeit der Jugendherberge nehmen. Hat man eine Schlafunterkunft nach seinen Vorlieben entdeckt, kann man das traumhafte maritime Flair der Metropole besichtigen. Gegründet wurde Stockholm vor etwa 750 Jahren auf 14 kleineren Inseln auf dem Ablauf des Mälarsees. Diese geografische Position macht Stockholm zu einer der populärsten Örtlichkeiten Skandinaviens. In seiner beeindruckenden Geschichte darf Stockholm auf eine sich ständig verändernde Etikette zurück blicken. Es ist nicht ohne Zweifel bewiesen, wann Stockholm erschaffen wurde. Sicher ist jedoch, dass die Stadt bereits Ende des 13. Jahrhunderts die größte Einwohnerzahl in Schweden vorweisen konnte. Zu Beginn war Stockholm noch nicht die Hauptstadt von Schweden. Dank der relevanten strategischen Position am Mälarsee gewann Stockholm jedoch schnell an Relevanz. Nach schlimmen Bekriegungen mit dem dänischen Königshaus wurde Stockholm endlich 1523 Residenzstadt von Gustav Vasa. Im 17. Jahrhundert entwickelte sich Stockholm zügig und wurde schließlich 1634 zur Hauptstadt berufen. Heute zählt die schwedische Hauptstadt fast 800.000 Bürger und bietet den Besuchern außer einer langen Geschichte eine enorme Auswahl an Sensationen. Neben diesen besitzt Stockholm besonders im Sommer ein fast südländisches Flair. Dank der unterschiedlichen Cafés und Restaurant in der Nähe des Wassers tummeln sich gerade dann eine große Menge von Einwohnern und Urlaubern in den Straßen und Attraktionen. Sind in Stockholm Hotel oder Pension etwas teurer, fallen auch die Kosten für den Lebenserhalt etwas größer aus. Wer somit einen Urlaub in Stockholm ins Auge fasst, sollte ein dementsprechendes Taschengeld bedenken. Ob Restaurantbesuch oder Freizeitaktivitäten, das alles beinhaltet mehr Kronen als in Deutschland. Kalkuliert der Urlauber diesen Umstand mit ein, lässt sich die spezielle Atmosphäre der Hauptstadt genießen.

seoberatung.net
Autor : Daniel Keppler
eMail: artikel[@]danielkeppler.de