Lanzarote – auch ein Wanderziel

Für viele Menschen ist Lanzarote die schönste der Kanarischen Inseln. Deshalb wird der Lanzarote Urlaub wohl auch immer beliebter. Doch längst sind es nicht mehr nur die Sonnenanbeter, die die herrlichen Sandstrände der Insel genießen wollen, sondern auch immer mehr aktive Urlauber buchen ihre Reise nach Lanzarote. Dabei gibt es sowohl begeisterte Segler, die die Insel für sich entdeckt haben, als auch zahllose Surfer. Besonders hervorgetan hat sich dabei in den letzten Jahren das Lanzarote Wandern. Denn obwohl die Insel wohl bekannter für seine Strände und das herrlich blaue Meer ist, stellt sie sich gleichermaßen als Paradies für Wanderer dar.
Doch beim Lanzarote Wandern sollte man auch einige Dinge beachten. Viele Strecken sind etwas unwegig, sodass man sich sehr gutes und bequemes Schuhwerk einpacken sollte. Denn auch die Länge der Wanderwege auf Lanzarote kann sich sehen lassen. Nicht selten muss man hier mit etwa vier bis fünf Stunden strammen Fußmarsches rechnen, um ans Ziel zu gelangen. Unterwegs finden sich nur selten Geschäfte oder ähnliches, sodass man vor dem Start der Wanderung auch für ausreichend Wegzehrung sorgen sollte.
Ein Fotoapparat darf natürlich in keinem Lanzarote Urlaub fehlen, ganz besonders aber dann nicht, wenn man sich eine Wanderung vornimmt. Denn die Aussichten auf den Wanderwegen sind so unglaublich, dass der Rest der Familie, der zu Hause geblieben ist, die Eindrücke überhaupt nicht fassen könnte, würde man sie ihnen nicht plastisch vor Augen halten. Viele Filme oder eine Digitalkamera am besten noch mit zusätzlicher Speicherkarte dürfen im Gepäck also nicht fehlen, will man nach Lanzarote reisen.