Silberschmuck und insbesondere Uhren sind wieder total im Trend

Am Schmuck zeigt sich eine Trendwende sofort. Momentan ist der Edelstahlschmuck wieder besonders im Kommen.

Silber glänzende Schmuckstücke werden von über 65 Prozent der Schmuckträger eher bevorzugt als Goldschmuck. Dabei sieht der Goldschmuck doch viel edler aus, als das kalte Silber. Es ist aber tatsächlich so. Silberschmuck von ringe-schmuck.de ist genau so im Kommen wie alle anderen Online-Anbieter von Edelmetallschmuck. Vielleicht liegt das auch daran, dass Silberschmuck nicht so protzig aussieht, wie Gold. Aber auch viele Personengruppen bevorzugen eher den Silberschmuck. So zum Beispiel die Damen und Herren aus der Punk- und Gotik-Szene. An ihren Körpern wird man niemals Goldschmuck entdecken. Silber ist hier kühler und unnahbarer als das lieblich glänzende Goldmaterial. Auch lässt sich Silberschmuck oft mit schwarzen Einarbeitungen schöner verzieren als wenn es Goldschmuck wäre.
Es ist auf jedem Fall klar, wer Silberschmuck trägt, der hat natürlich auch die Uhren von www.schmuck.eu mit Silberarmbändern. Bestenfalls werden noch schwarze Lederbänder von dieser Gruppe akzeptiert. Jedoch das protzige Gold wird keiner, der lieber Silberschmuck trägt, je am Handgelenk haben.
Silberschmuck ist also in der Regel er konservativere Schmuck, der weniger auffällig ist. Es gibt sogar Eheleute, die ihre Ringe für die Trauung aus Silberschmuck kaufen. Hier ist allerdings die Mehrheit noch immer davon überzeugt, Trauringe sollten doch das klassische Gold haben, da schließlich Gold das beinahe wertvollste Material ist. Und dies den Wert des Partners offen legen soll. Wem sein Schatz allerdings noch mehr wert ist, als Goldringe, der legt sich doch wieder lieber Platinringe zu, die den materiellen Wert der Goldringe noch um ein Vielfaches übertrumpfen, aber doch auch in einem sehr schönen Silber glänzen.

Sandra Müller
vz(at)hub-eisenach.de