Wirbeln mit einem Kettcar

Gerade im Alter von vier Jahren werden die Kinder immer beweglicher und wollen noch mehr erleben. Dabei können sie in einem Kettcar, ihrem Alter entsprechend, diesem Bewegungsdrang nachgeben und lernen dabei noch unheimlich viel. Unterstützt werden sie durch das Fahrzeug, dass in seiner Beschaffenheit für die Altersgruppe von vier bis acht Jahren ausgelegt wurde. Es handelt sich dabei um die Reihe Tornado, die mit zwei Modellen derzeit aktuell auf dem Markt erhältlich ist. Eines der Modelle ist das Tornado Air K5 TA, welches über eine Freilaufschaltung verfügt.

Dieses Kettcar überzeugt durch sein schwarzes Design mit dezenten roten Streifen. Mit dem Logo auf der Vorderseite, dass einer Acht ähnelt, bekommen schon die kleinen Fahrer, dass Gefühl in einem Rennwagen zu sitzen. Ausgestattet wurde ja das Car auch mit einer Luftbereifung. Das Profil wurde bei den Rädern eher breit ausgelegt. Richtig sportlich werden die Reifen durch die hellen Felgenblenden. In dem Fahrzeug wird auch die Wirbelsäule der künftigen Rennfahrer geschützt. Dies geschieht durch den Schalensitz, in den ein Wirbelsäulenpolster eingearbeitet wurde.

Bei der Formung des Schalensitzes von dem Kettcar wurden ergonomische Gesichtspunkte berücksichtigt. Ferner besteht die Möglichkeit, den Sitz des Cars ohne Werkzeug zu verstellen. Damit spielt es dann keine Rolle, ob die Kinder schneller oder doch eher langsamer wachsen. Die Wirkung, in einem Rennwagen zu sitzen, wird auch durch das Lenkrad unterstützt. Um ein Abrutschen vom Lenkrad zu verhindern, können die Kinder noch mit den Handschuhen ausgestattet werden, die als Zubehör erhältlich sind. Außerdem ausgerüstet mit einem Helm, können die Abenteuerausflüge beginnen.