Klettern als Freizeitbeschäftigung

Eine der gängigsten Sportarten heutzutage ist das Klettern, schon alleine daher, das man keiner bestimmten Alters- oder Personengruppe angehören muss. Es bietet eine große Anzahl an Möglichkeiten um es auszuführen, entweder das Indoor Climbing, zum Beispiel in einer Halle bei der eine Kletterwand verwendet wird, oder beim Outdoor Climing zum Beispiel in der freien Natur,  am Felsen oder im Gebirge. Als dritte Variante fällt der so genannte Hochseilgarte in die Kategorie des Kletterns. Dies ist ein, mit verschiedenen Geräten, künstlich erstellter Kletterparcour im Wald oder auf einem großen Feld. Derjenige, der diesen Sport ausüben möchte, muss natürlich auch über die vorgeschriebene Ausrüstung, die zum Schutze dient, verfügen. Diese sollte er in einem Fachgeschäft für In-und Outdoor Climbing kaufen um sicher zu gehen, dass sie der notwendigen Strapazität auch stand hält. Die Sicherheitsausrüstung besteht aus Einem Sitzgurt, einem Helm, Speziellen Kletterschuhen und natürlich noch einigen Kleinigkeiten wie Karabinerhaken, Klemmgurten etc.. Climbing eine Sportart die nicht für Alleingänge geraten ist. Das Beste ist es, immer einer Gruppe bzw. zumindest immer zu zweit diesen Sport durchzuführen. Der Kletterer wird dann zur Sicherheit mit einem Seil an seinem Partner befestigt um ihn vor möglichen Abstürzen zu sichern. Um ebenfalls Unfälle zu vermeiden, müssen sich die Kletterer mit ihren Partnern oder Gruppen im Vorfeld gut Absprechen und die geplante Route im Auge haben. Das Klettern ist aber nicht nur ein Sport der Gefahren mit sich bringt, er bringt auch die Stärkung des Selbstbewusstseins, neue Energie für Körper und Geist, und natürlich das wichtigste, den Spaß mit sich.