Canyoning und Rafting- Adrenalin pur

Rauf und runter, immer schneller, immer höher, immer weiter, immer mehr. Adrenalin ist ein böses Suchtmittel. Ist man ihm einmal verfallen, kommt man nicht mehr so schnell davon los und dann sucht man nach immer neuen Herausforderungen, nach immer neuen Möglichkeiten das Adrenalin zu spüren.

Im Gegensatz zu richtigen Drogen ist Adrenalin aber nicht schlecht für die Gesundheit, wenn dabei immer an die notwendige Sicherheit gedacht wird.

Beispielsweise beim Rafting, für viele Adrenalinjunkies eine Möglichkeit den absoluten Kick zu bekommen, sollte immer darauf geachtet werden, dass der Schwierigkeitsgrad der Strecke, die man befahren möchte, nicht die persönliche Leistungsfähigkeit übersteigt.

Außerdem sollte, gerade beim Rafting, nie auf Helm und Schwimmweste verzichtet werden. Schließlich kann auch ein im Rafting erfahrener Sportler einmal überrascht werden und aus dem Boot fallen. Deshalb sollte darauf geachtet werden, dass die Riemen der Schwimmweste immer fest sitzen und dass sie die richtige Größe hat, so dass man sie im Fall des Falles nicht verliert.

Auch der Helm ist sehr wichtig, denn tief hängende Äste übersieht man schneller als man denkt und eine unschöne Beule am Kopf ist meist mit Schmerzen verbunden, wenn die Kollision keine schlimmeren Folgen, wie eine Ohnmacht hat.

Bei einer Ohnmacht wird’s dann richtig gefährlich, denn der Ohnmächtige könnte aus dem Boot fallen und ertrinken. Daher bei aller Begeisterung für den Sport und das Adrenalin, nie auf die Sicherheitsvorkehrungen verzichten.

Neben Rafting ist auch Canyoning, bei Menschen auf der Suche nach Adrenalin, sehr beliebt. Die Sprünge ins Wasser und das Abseilen machen diesen Sport aufregend und lassen ihn gefährlich wirken, was aber bei Einhaltung der nötigen Sicherheitsvorkehrungen nicht der Fall ist. Im Gegenteil, im Vergleich zu anderen Sportarten sind Canyoning und auch Rafting bei weitem nicht so gefährlich. Beispielsweise beim Ski fahren passieren verhältnismäßig weitaus mehr Unfälle, als bei Canyoning und Rafting.