Gewichthebergürtel für die Fitness

Gewichthebergürtel unterstützen die Sicherheit des Menschens und die Fitness. Wenn man ins Fitnessstudio geht kann man oft viele andere Personen mit einem Gewichthebergürtel sehen. Doch was bewirkt genau so ein Gewichthebergürtel? Sieht ein Gewichthebergürtel nur gut aus oder steckt doch mehr dahinter? Ein Gewichthebergürtel sollte immer dann verwendet werden, wenn mit dem Maximalgewicht (also den hohen Gewichten) trainiert wird. Durch den Gewichthebergürtel kann effektiv einem Rückenschaden präventiv entgegengewirkt werden und dazu noch die eigene Leistungskraft verstärkt werden, indem man teilweise durch den Gewichthebergürtel auch mehr Gewicht bewältigen kann. Nur sollte dabei folgendes beachtet werden: Durch einen Gewichthebergürtel können falsche Kontraktionsmechanismen angelernt werden. Der sogenannte Obliquus wird durch den Gewichthebergürtel entlastet, während der Rectus Abdominis noch stärker kontrahiert. Deshalb sollten die Übungen stets sauber und ordentlich durchgeführt werden, gerade wenn mit hohem Gewicht, also Maximalgewicht trainiert wird, damit keine falschen Kontraktionsautomatismen antrainiert werden. Wir sehen also, dass ein Gewichthebergürtel unseren Rücken bei Maximalgewicht entlasten kann, jedoch ist darauf zu achten, dass die Übungen wie immer sauber durchgeführt werden, denn sonst kann es trotz Gewichthebergürtels zu Rückenschäden kommen. Diese Gürtel gibt es in diversen Variationen und für jeden Einsatzbereich. Sie sind bereits heutzutage zu fairen Konditionen zu erwerben. Gewichthebergürtel sind vor allem im professionellen Body Building zu finden und für den Extremsport gedacht. Aber auch im privaten Bereich sollte man seine Gesundheit schützen.

 

Andreas Borg
mtk@emion.de