2. Fußball Bundesliga

Der „kleine Bruder“ der 1. Fußball Bundesliga ist die 2. Fußball Bundesliga.

Die 2. Fußball Bundesliga wurde Mitte der 70iger Jahre gegründet.

Jedes Jahr steigen die 3 Erstplatzierten in die 1. Liga auf und die 3 letztplatzierten der 1. Liga steigen in die 2. Fußball Bundesliga ab. Die 4 letztplatzierten der 2. Liga steigen nach Saisonende in die Regionalliga ab.

Die 2. Liga setzt sich zusammen aus insgesamt 18 Mannschaften.

Die Spielqualität hat sich mit den Jahren wesentlich verbessert und unterscheidet sich nicht mehr großartig von den Spielen der 1. Liga.

Auch wenn es den meisten Aufsteigern der 2. Liga meist recht schwer fällt dauerhaft den Platz in der 1. Bundesliga zu halten.

So ziemlich jeder Verein der 2. Fußball Bundesliga ist schon einmal auf oder abgestiegen.

Viele bekannte Spieler, darunter auch Nationalspieler wie Jürgen Klinsmann oder Rudi Völler, haben schon in der 2. Bundesliga gespielt und dort auf sich aufmerksam gemacht.

Da auch Zweitligisten über Werbeeinnahmen verfügen, geht es den meisten Vereinen wirtschaftlich gut. Mittlerweile werden auch einige Spiele im Fernsehen übertragen. Aber auch die Zuschauerzahlen in den Stadien können sich durchaus sehen lassen.

Besuchten doch in der letzten Saison der 2. Fußball Bundesliga durchschnittlich ca. 16.000 Zuschauer ein Spiel.

Julia Weise-Holtgräwe

falterchen(at)online.de