Tischtennisbeläge und Tischtennishölzer

Als Tischtennisspieler muss man relativ schnell eine Entscheidung über das eigene Material treffen.

Wenn man von Material spricht, meint man vorallem die Tischtennisbeläge und Tischtennishölzer.

Eine Kombination aus beidem nennt man dann den Schläger! Nicht selten baut ein Spieler mit seinem Material eine enge Bindung auf. Zusammen werden Spiele verloren, aber auch Siege gefeiert.

Wie finde ich den richtigen Schläger?

Da die Grundlage aller Schläger die Tischtennishölzer sind, betrachtet man zuerst diese.

Es gibt verschiedene Griffformen. Anatomisch, gerade, konisch und konkav. Welche die richtige Form ist, müssen sie durch Testen herausfinden. Ein Besuch beim Händler in ihrer Nähe wäre die leichteste Möglickeit. Manchmal reicht es schon das Holz einfach zu greifen und es zeigt sich, welches besser zu einem passt.

Die Entscheidung der Griffform bleibt jedoch nicht die Einzige bei der Wahl des Tischtennisholz. Wichtig ist auch das Material, welches bei der Produktion verwendet worden ist. Einige setzten auf Balsa, andere auf Nussbaum…

Hier besteht die einzige Möglichkeit im Testen. Viele Tischtennisshops bieten sogenannte Testkoffer oder Testpakete an, in welchen sich mehrere Hölzer und Beläge befinden.

Wenn das richtige Tischtennisholz gefunden wurden ist, muss man sich noch für 2 Tischtennisbeläge entscheiden.

Hierbei sollte man sich vorher spielertisch einordnen. Neigt man eher zum offensivem oder defensivem Spiel?  Welche Schlagseite ist besser / offensiver? Möchte ich eventuell sogar Noppen- oder Antibeläge spielen?

Es gibt nur wenige Tischtennisspieler die ihr Material nie wechseln! Das liegt daran, dass die Auswahl bezüglich Tischtennisbelägen und Tischtennishölzern sehr groß ist…

Fazit: einschätzen, testen und erfolgreicher spielen…