Aquarien – vielfältiger Lebensraum

Ein Aquarium zieht nicht nur Erwachsene magnetisch an. Auch Kinder sind von dem bunten Gewimmel begeistert, das sich direkt vor ihren Augen im Wasserbecken abspielt. Wenn man seinen Fischen einen optimalen Lebensraum bieten möchte, können der Kauf und die Unterhaltung eines Aquariums recht kostspielig sein. Es ist längst nicht damit getan, Wasser einzufüllen und einige Pflanzen einzusetzen. Auch Filter und eine Pumpe mit diversen Zusatzstoffen sind nötig, um das biologische Gleichgewicht in einem Aquarium herzustellen und auf Dauer zu bewahren. Aquaristische Geräte und diverse Pflegemittel erhält man bequem im Internet, wo man auch Pflanzen, Dekoration und Zierfischfutter kaufen kann.

Doch das Wichtigste in einem Aquarium sind natürlich die Fische selbst. So wird beispielsweise der Diskus Blue Diamond wie ein leuchtender Edelstein jedes Aquarium schmücken. Diskusfische fühlen sich nur in Gesellschaft richtig wohl. Deshalb sollte man nie weniger als sechs Fische in einem Aquarium halten, das zusätzlich mit einer Osmose Anlage ausgestattet sein sollte, damit es den kleinen Barschen an nichts fehlt. Auch eine CO² Wasser Pflege tut den Fischlein von Diskus-Ralf gut, was sie ihren Besitzern mit einer Lebensdauer bis zu 13 Jahren danken. Ebenfalls wichtig ist eine artgerechte Bepflanzung des Aquariums, in dem auch Sand, Steine und Äste nicht fehlen sollten. Bevor man auf gut Glück mit der Ausstattung des Aquariums beginnt, sollte man sich zuvor bei einem Fachmann erkundigen, worauf man für die Haltung von Diskusfischen besonderes Augenmerk legen sollte. Auch sollte das Aquarium nicht zu klein bemessen sein, da die Fische ansonsten in allzu beengten Verhältnissen leben müssen. Für den Anfang genügt ein Aquarium mit 50 bis 60 Litern Inhalt, doch nach Möglichkeit darf es ruhig größer sein. Je mehr Wasser ein Aquarium enthält, desto stabiler ist es. Die Fische werden dies zu schätzen wissen.