Hilfe! Mein Kind wünscht sich ein Haustier

Fast jede Mutter und jeder Vater steht einmal der Frage nach einem Haustier gegenüber. Ob ein Haustier in Frage kommt, hängt natürlich von vielen Faktoren ab. Zunächst einmal ist das Alter des Kindes entscheidend. Ein dreijähriges Kind kann noch keinen eigenen Hund bekommen, da es mit der Pflege überfordert wäre, in einem solchen Fall ist das „Hilfe“ der Eltern wirklich berechtigt, weil sie so jeden Tag sich selber um das Tier kümmern dürfen.

Daher spielt auch die Art des Tieres eine Rolle. Für ein Käfigtier zu sorgen erfordert weniger Arbeitsaufwand als die Versorgung einer Katze oder einem Hund.

Wenn sich die Familie für ein Tier entscheidet, sollte vorab geklärt werden, ob Allergien bestehen. Zudem sollte die Familie in Erfahrung bringen, ob eine Tierbetreuung in den Ferien zur Verfügung steht, wenn eine Urlaubsreise ansteht. Es ist empfehlenswert das Kind über seine Pflichten zu informieren, die es dem Tier gegenüber hat. Die Entscheidung für ein Tier fordert Verantwortungsbewusstsein, da es ein Lebewesen ist und das Recht auf eine artgerechte Haltung hat.
Am besten ist es, wenn die Familie bereits vor der Anschaffung einige Regeln aufstellt, wer sich zu welcher Zeit um das Tier kümmert.

Jede Stadt verfügt über ein oder mehrere Zoofachläden, wo Kleintiere verkauft werden. Doch die örtlichen Tierheime sollten nicht ausser acht gelassen werden. Dort leben Tiere die wirklich dringend ein neues Zuhause suchen. Zudem sind Tiere aus dem Tierheim geimpft und untersucht, bevor sie vermittelt werden.