Warum eine Berufshaftpflicht empfehlenswert ist

In Deutschland ist es ratsam eine Berufshaftpflichtversicherung abzuschließen. Viele Fehler  können im Arbeitsalltag sehr schnell und oft ungewollt passieren, da ist es sehr vom Vorteile eine Berufshaftpflichtversicherung zu haben.

Die Berufshaftpflichtversicherung ist eine reine Vermögensversicherung, das heißt sie deckt nur Vermögensschäden ab und keine Personen- oder Sachschäden. Zu diesen Schäden zählt es zum Beispiel aber auch, wenn man selbst oder ein Mitarbeiter eines Unternehmens falsch beraten hat und hierdurch erhebliche Folgen entstanden sind. Das Unternehmen muss nun für diesen Fehler ausbaden und es wird nun Aufgabe der Berufshaftpflicht bzw. der Betriebshaftpflicht den Sachverhalt zu prüfen und gleichzeitig zu prüfen in wieweit Schadensersatz zu leisten ist. Wenn sich herausstellt, das eine Entschädigung berechtigt ist, wird der Schaden bis zu der vereinbarten Versicherungssumme abgedeckt.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten sich über eine Berufshaftpflicht zu informieren. Entweder man holt sich direkt ein persönliches Angebot bei den Versicherungen  oder nutzt Vergleichsmöglichkeiten im Internet.

Als Unternehmer ist es aber unerlässlich, eine solche Versicherung abzuschließen, denn das Risiko das  Fehler von einem selbst oder  durch Angestellte passieren, ist einfach zu hoch. Es muss ja nicht mal vorsätzlich gemeint sein, denn die meisten Fehler passieren aus Versehen. Hat man eine solche Versicherung abgeschlossen, fühlt man sich zudem auch abgesicherter. So geht man auch automatisch fairer mit eventuellen Fehlern von Angestellten um. Dabei geht man nicht von schwerwiegendsten Fehlern aus.