Privat versichert, besser versichert

Die Beiträge der gesetzlichern Krankenversicherung (GKV) werden immer wieder erhöht während die Leistungen immer öfter gekürzt werden. In der GKV sind die Leistungen einheitlich, die Beiträge werden einkommensabhängig berechnet. Eine gute Alternative ist eine private Krankenversicherungen (PKV). Die privaten Krankenversicherungen legen die Leistungen vertraglich fest und berechnen die Beiträge nach den vereinbarten Leistungen.

Leider kann nicht jede(r) in der PKV (Vollversicherung) wechseln. Privat versichert werden können Selbstständige, Freiberufler, Angestellte mit höheren Einkommen, Beamte und Beamtenanwärter. Die Versicherungen bieten aber auch für gesetzlich Versicherte verschiedene Zusatzversicherungen an um die von der GKV nicht finanzierten Leistungen kostengünstig in Anspruch nehmen zu können.

Mit den Tarifen KK-PLUS und Optimal-Start der Signal Krankenversicherung haben Vollversicherte einen erstklassigen Schutz für die Gesundheit. KK-PLUS erfüllt hohe Ansprüche während Optimal-Start einen günstigen Einstieg in die Vollversicherung bietet. Gesetzlich Versicherte können die Kosten für Brillen, Zahnersatz, ambulante Behandlungen, Krankenhausaufenthalten etc. mit verschieden Ergänzungstarifen senken.

Die Hallesche PKV bietet ebenfalls umfangreiche Leistungen sowohl für Pflicht- als auch für Privatversicherte. Der Tarif PRIMO ist eine günstige Alternative zur gesetzlichen Krankenversicherung. Kosten für Zweibettzimmer im Krankenhaus, Chefarztbehandlung Krankentransport, Zahnbehandlungen werden 100%, für Psychotherapie und Heilpraktikerbehandlungen 75% und z.B. Zahnersatz 65% gedeckt. Der Tarif MASTER bietet TOP-Leistungen in jedem Bereich an, mit einem niedrigeren Selbstbehalt als bei PRIMO. Auch gesetzlich Versicherte kommen auf Ihre Kosten, sie können aus mehreren Zusatzversicherungen wie Zahn-Schutzbrief für Wahlleistungen im Krankenhaus, Gesundheits-Schutzbrief für die wichtigsten Leistungslücken GKV, Krankentagegeld und Krankenhaustagegeld wählen.